Currybraten (anglo-indische Küche)

 
Zutaten: 1kg Schweinenacken
   Salz, Pfeffer
   Curry
  40g Kokosfett
  1 Zwiebel
  1bn Suppengrün
  0.25l Wasser
 
Für Die Sosse: 0.25l Fleischbrühe aus Würfeln
  0.5 Zitrone, abgeriebene
   Schale davon
  1ts Zitronensaft
  2tb Ananassaft (aus der Dose)
  1ts Speisestärke
  3tb Sahne
  1pn Zucker
  1tb Curry
 
Für Die Garnierung:  Ananasscheiben aus der Dose
  1tb Butter
   Maraschinokirschen
  1bn Petersilie
 
Erfasst Am 03.02.00 Von:  Manfred



Zubereitung:
Fleisch waschen. Abtrocknen. Mit Salz, Pfeffer und Curry einreiben.
Kokosfett sehr heiss werden lassen. Fleisch auf allen Seiten darin
anbraten.
Zwiebel schälen, würfeln. Zum Fleisch geben.
Suppengrün putzen, waschen, kleinschneiden. Das kommt auch rein.
Wasser zugiessen.
Das Fleisch in 60 bis 70 Minuten garschmoren. Fleisch rausnehmen.
Warm stellen.

Für die Sosse Bratfond mit Fleischbrühe loskochen. Gegebenenfalls
durchsieben.
Abgeriebene Zitronenschale, Zitronen- und Ananassaft zugeben. Etwas
einkochen lassen.
Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren. In die kochende Sosse
rühren. Gut durchkochen.
Topf vom Herd nehmen. Sahne reinrühren. Mit Zucker und Curry
abschmecken. Auch warm stellen.
Für die Garnierung Ananasscheiben sehr gut abtropfen lassen.
Halbieren. In der heissen Butter leicht anbraten.
Fleisch in Scheiben schneiden. Mit Ananasscheiben und
Maraschinokirschen anrichten, mit Petersilie garnieren.
3 Esslöffel Sosse drübergeben, Rest der Sosse getrennt dazu reichen.

Vorbereitung: 20 Minuten.
Zubereitung: 85 Minuten.
Kalorien pro Person: Etwa 945

Beilagen: Reis und Kopfsalat in Joghurtmarinade.

Ps: Richten Sie doch Fleisch, Früchte und Sosse auf Reis an. Das
sieht prima aus. Und der Curry-Geschmack überträgt sich dabei auf den
Reis.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Mariniertes Schweinsvoressen nach Genfer Art
Reichlich Wasser aufkochen. Die Zwiebelchen ungeschält hineingeben und eine Minute blanchieren. Abschütten und kalt absc ...
Marrenpudding (Graubünden)
Kastanien pürieren, mit dem Zucker, Eigelb und Zimt zu einer weichen Masse vermengen. Die Eiweiss werden zu steifem Schn ...
Masala doodh (Milch mit Kardamom und Mandeln,Alkoholfrei)
Die Milch in einen Topf zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, Safran, Kardamom, Muskatpulver und Zucker einrühren und 1 b ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe