Espresso-Info

  



Zubereitung:
Der Kaffee muss heiss wie die Hölle, schwarz wie der Teufel, rein wie
ein Engel und süss wie die Liebe sein. Charles Maurice de Talleyrand
Fein gemischt: Ein typisch italienischer Caffe zeichnet sich durch die
perfekt ausgewogene Mischung edler Arabica- (Coffea arabica) und
würziger Robusta- Bohnen aus.

Klassiker unter den Caffe-Spezialitäten ist der 'Espresso', der in
Italien darum auch schlicht "il caffe" genannt wird.
Pro Tasse verwendet man 7 g Espresso-Pulver auf 50 ml - oder 14 g auf
100 ml für einen 'Doppio'. Dem eingefleischten Espresso-Liebhaber geht
nichts über einen 'Ristretto', den Fingerhut von 30 ml tiefschwarzem,
hochkonzentriertem Espresso in der Tasse.

Mit Milch: Die bei uns beliebteste Caffe-Spezialität aus Italien ist
'Cappuccino', zubereitet aus je einem Drittel Espresso, heisser Milch
und Milchschaum. Der 'Caffe macchiato' ist ein kleiner Espresso mit
etwas Milchschaum, währen bei 'Latte macchiato' ein grosses Glas heiss
aufgeschäumter Milch mit einem kleinen Espresso "befleckt" wird. Der
typische Morgenkaffee der Italiener ist 'Caffe Latte' mit viel heisser
Milch.

Weitere Varianten:
Wer die Abwechslung sucht, dem sind bei Caffe praktisch keine Grenzen
gesetzt. Wie wär's zum Beispiel mit einem 'Caffe Corretto', einem
Espresso, der mit einem Schuss Grappa oder Weinbrand "korrigiert" wird?
Naschkatzen stehen eher auf einen 'Caffe mocca', der zu jeweils einem
Drittel aus Espresso, Milch und Kakao aufgegossen wird, oder einen
samtig-weichen 'Latte macchiato con nougat' - verfeinert mit
Nougatcreme.

Eiskalt: Manche mögen's Eis - nicht nur in Italien. 'Caffe freddo' ist
eisgekühlter Espresso, der mit nur wenig Zucker gesüsst wird. Beim
'Shakerato' wird heisser, frisch zubereiteter Espresso im Shaker mit
Eiswürfeln kalt geschüttelt. Am Morgen und am Tage trinkt man ihn
'liscio', das heisst ohne Alkohol, abends gerne auch mit. Bei 'Caffe
con ghiaccio e latte' wird jeweils ein Schuss frisch zubereiteter
Espresso und heisse Milch über Eis gegossen und sofort serviert.

Genuss-Tip:
Trinken Sie Caffe nie ohne die richtige "Begleitung": Ein gutes, leicht
mineralisiertes Wasser mit wenig Kohlensäure gleicht die
Geschmacksnerven aus, sensibilisiert den Gaumen für das Aroma des
Caffes und erhöht so den Caffe-Genuss.

Aroma-Tip: Wärmen Sie die Tassen für frisch zubereiteten Caffe stets
vor - auch, wenn Sie ihn später kalt geniessen wollen. In der warmen
Tasse kann sich das Caffe-Aroma besser entfalten. Ausserdem hält die
Crema länger.

Aufbewahrungs-Tip:
Bewahren Sie Caffe im luftdicht verschlossenen Behälter an einem
kühlen und trockenen Platz auf.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Spanischer Teepunsch
Grand Marnier, Brandy, Rum und Tee erhitzen, aber nicht kochen lassen. Den Punsch nach Belieben süssen. ...
Spanischer Traum
In den Kaffee Orangenschalengranulat, Sherry und Zimt geben, drei Min. ziehenlassen. In eine vorgewärmte, feuerfeste Tas ...
Spanish Dream
Alle Zutaten außer Grenadine und Pecannuss in einen Mixer geben. Das Ganze mixen und in ein Glas umfüllen. Den Grenadine ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe