Gebratene Leber Des Junggesellen Schnelles Mahl

   Pro Person 150 -200 gr. Kalbs- oder Lammleber
   Salz und Pfeffer nach Geschmack
   Knoblauch



Zubereitung:
Leber vom Lamm oder vom Kalb ist zarter und gesünder als die Leber von
ausgewachsenen Tieren, bei denen die Schadstoffbelastung in der Leber
oftmals hoch ist, und deshalb nicht so häufig gegessen werden sollte.
Leber ist sehr vitaminreich, u.a. ist der Gehalt an Vitamin A sehr
hoch.

Vor dem Braten der Leber muss unbedingt die dünne Haut mit einem
scharfen Messer entfernt werden, damit die Leber nicht zäh wird. Man
kann aber auch bereits küchenfertige Leber beim Schlachter bekommen.
Evtl. vorhandene dickere Adern ebenfalls entfernen.

Die Leber in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne
erhitzen und die Leberstücke schnell von beiden Seiten (ca. 1 Minute)
anbraten und erst danach mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.. Dazu
Wodka oder Bier trinken.

Tipp: man kann die Leber auch vor dem Braten noch in Mehl wenden,
dann bindet das die Feuchtigkeit.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lammkeule mit Kräutern
1) Lammkeule unter fliessend kaltem Wasser abbrausen, trockentupfen. Rundherum salzen und pfeffern. 2) Knoblauch abzieh ...
Lammkeule mit Kräutern der Provence
Vorbereitung: Zwiebeln in Ringe schneiden, Suppengrün putzen und kleinschneiden, Knoblauch durchpressen oder fe ...
Lammkeule mit Maronenpüree
Von der Lammkeule Fett und Haut entfernen. Die ausgelösten Knochen in reichlich Wasser mit Pfefferkörnern und dem geputz ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe