Gedämpfte Tauben

  10 Täubchen
   Salz
   Mehl
  2tb Butter; (1)
  0.25l Fleischbrühe
  1tb Butter; (2)



Zubereitung:
In den lockergesteinigen Felswänden rund um den Vierwaldstättersee,
aber auch in bäuerlichen Taubenschlägen, ist die Taube heimisch.
Wildlebend ist sie eine Beute des Jägers mit dem Kleinkalibergewehr,
domestiziert - holt man sie aus dem Taubenschlag.

Ein Rezept, notiert um 1850 herum in Beckenried am Vierwaldstättersee
(laut F.J. Oberli), empfiehlt:
Tauben rupfen und ausnehmen, mit Salz und Mehl bestreuen. In einer
Kasserolle Butter (1) heiss werden lassen und darin die Tauben
allseitig goldgelb dämpfen. Hernach gibt man Fleischbrühe dazu und
kocht sie weich. Ganz zuletzt fügt man frische Butter (2) in die Sauce
und trägt sie auf.

Pro Person rechnet man zwei oder drei Tauben, weil nicht viel Fleisch
daran ist.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Klößchen zu Ragouts oder Taubensuppen.
4 Stück fein geschabte Taubenlebern, 1/8 kg mageres, ganz fein gehacktes Schweinefleisch, etwas geriebene Zwiebel, 3 Eie ...
Knackiger Geflügelsalat
Buchweizen schmeckt geröstet wie Nuss, hat aber erheblich weniger Kalorien. Sein Eiweiss ist hochwertiger als das andere ...
Knoblauch Wachteln
Wachteln salzen und pfeffern. Knoblauchzehen aus den weichen Häuten lösen, in jede Wachtel 1 Zehe geben. Wachteln mit j ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe