Auberginenröllchen mit Hackfleisch, Peperoni und Tomaten

  1kg Auberginen
   Salz
  2md Zwiebeln
  1 Gelbe Peperoni
  300g Gehacktes Rindfleisch
  4 Mittlere Tomaten
  0.5bn Petersilie
  0.5bn Oregano
  2 geh. TL Mildes Paprikapulver
   Salz
   Pfeffer
   Olivenöl; zum Braten und für die Form
  1dl Weisswein
 
REF:  Annemarie Wildeisen Kochen 07-08/2002
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Den Stielansatz der Auberginen entfernen. Die Früchte der Länge nach
in gut 1/2 cm dicke Scheiben schneiden; dabei die erste und letzte
Scheibe jeweils mit der Haut sehr dünn abschneiden; sie werden nicht
verwendet. Die Auberginenscheiben leicht salzen.

Zwiebeln schälen und fein hacken. Peperoni halbieren, entkernen und
klein würfeln. Beides mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben.

Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, kalt abschrecken, häuten,
quer halbieren, entkernen und klein würfeln. Die Hälfte der Tomaten
zum Hackfleisch geben, restliche Tomaten beiseite stellen.

Petersilie und Oregano fein hacken und ebenfalls zum Hackfleisch geben.
Alles mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und mischen.

Die Auberginenscheiben mit Küchenpapier trockentupfen. Eine Bratpfanne
leer erhitzen. Etwas Olivenöl hineingeben. Die Auberginenscheiben
portionenweise beidseitig anbraten, dann auf Küchenpapier auslegen.
Jeweils auf das schmale Ende der Scheiben etwas Füllung geben,
aufrollen und nebeneinander in eine gut geölte Gratinform legen. Den
Weisswein dazugiessen. Die beiseite gestellten Tomatenwürfel darüber
verteilen.

Die Auberginenröllchen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der
zweituntersten Rille während etwa vierzig Minuten backen.

Nach Belieben zu den Auberginenröllchen eine kalte
Joghurt-Knoblauch-Sauce servieren.

Gehacktes Rindfleisch - Das durch den Wolf gedrehte Hackfleisch gehört
zu den wenigen Fleischsorten, die auch roh sehr gut schmecken ~
vorausgesetzt, es wird rassig gewürzt. Hackbraten, Hamburger,
Bolognesesauce, Hacktätschli, Tatar und Churer Fleischtorte sind
einige der hiesigen Gerichte, die auf Gehacktem vorwiegend vom Rind
beruhen. Viele bevorzugen des kräftigeren Aromas wegen aber auch das
sogenannte Zweierlei (gemischtes Hackfleisch von Rind und Schwein) oder
Dreierlei (von Rind, Schwein und Kalb). Ausser für Tatar und Hamburger
werden bei Hackfleischgerichten eher preisgünstige Stücke verwendet.
Wichtig ist das Einhalten der Kühlkette: Das Fleisch, das am selben
Tage verkauft wie hergestellt werden muss, gehört zuhause sofort in
den Kühlschrank und muss schnell aufgebraucht oder sofort tiefgekühlt
werden (2-3 Monate).



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Reibekuchen mit Räucherfisch
Die Kartoffeln schälen, fein reiben, in ein Küchentuch geben und gut ausdrücken. Die Zwiebel sehr fein schneiden oder re ...
Reibekuchen mit Räucherlachs und Dillsauce
Die rohen Kartoffeln zusammen mit der Zwiebel fein reiben. Die Kartoffelmasse auf ein Sieb geben und gut ausdrücken. Unt ...
Reibekuchen 'Rheinische Art'
1. Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln. Mit Apfel- und Zitronensaft, Vanillin-Zucker und 3 EL Zucker in einen Topf ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe