Kräuter für die Küche - Verfeinern Jedes Essen

  



Zubereitung:
Kräuter machen das Essen leckerer, runder und aromatisieren einiges,
was sonst ein bisschen fade schmecken würde. Gleichzeitig versorgen
sie den Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und
Spurenelementen.

Küchenkräuter verstärken den Eigengeschmack der Speisen. Mit
Kräutern verfeinerte Gerichte kommen auch mit weniger Salz aus. Die
ätherischen Öle sorgen dafür, dass Verdauungsstoffe verstärkt
ausgeschüttet werden. Das macht Speisen bekömmlicher.

Basilikum:

Das Kraut ist am besten bekannt als Zutat in der typisch italienischen
Pesto oder auf Tomaten-Mozzarella. Basilikum bringt längst auch viel
Abwechslung in die deutsche Küche, zum Beispiel als Zutat bei Fisch-
und Tomatengerichte, Käsespeisen und Salaten. Je nach Sorte ist er
hellgrün, dunkelgrün bis rotviolett. Basilikum lässt sich
hervorragend im Topf ziehen. Die frischen Blätter haben einen
würzigen Duft.

Petersilie:

Man unterscheidet zwei Arten: die Blattpetersilie mit einer glatten
oder krausen Blattform und die Wurzelpetersilie.

Die Stengel der Blattpetersilie werden feingehackt verwendet. Die
Blätter kocht man nicht mit, sondern gibt sie an gegarte Speisen.
Sie haben einen charakteristischen süsslich-würzigen Geschmack.
Bemerkenswert ist der Gehalt an Vitamin C und Karotin. Petersilie dient
zum Würzen von Suppen, Sossen, Kartoffeln, Eierspeisen,
Fleischfüllungen, Salaten und auch zum Garnieren. Bei der
Wurzelpetersilie können sowohl die Blätter, als auch die Wurzeln
mitgekocht werden. Die Wurzel wird wegen ihres angenehm würzigen
Geschmacks, der den Blättern oder süssen Möhren ähnlich ist, vor
allem als Suppengewürz genutzt.

Rosmarin:

Das Küchengewürz mit den nadelförmigen Blättern wächst bevorzugt
an sonnigen Hängen in Mittelmeerländern. Im Vergleich zu anderen
Blattgewürzen verträgt Rosmarin längeres Kochen problemlos. Die
frischen Blätter weisen einen reineren Geruch auf als die
getrockneten, scharf und bitter schmeckenden Blätter. Rosmarin ist
besonders zur Verfeinerung von Suppen, Saucen, Lammfleisch- und
Grillgerichten geeignet. Wegen seiner starken Würzkraft sollte es
jedoch nur sparsam verwendet werden. Rosmarin enthält ein ätherisches
Öl, das Blähungen vorbeugt und den Appetit anregt.

Bluehende Zweige sind am aromatischsten Thymian :

Die Triebe der stark duftenden, herb-würzigen Gewürzpflanze haben
einen hohen Gehalt an ätherischen Ölen und Eisen. Sie eignen sich
besonders als Gewürz für Fleisch-, Gemüse-, Kartoffelgerichte und
Salate. Der "gemeine Thymian" kann auch im Garten angebaut werden.
Besonders aromatisch ist jedoch der in Europa und Asien verbreitete
wilde Thymian.

Tipps zum Umgang mit Kräutern:

Frische Kräuter sollten möglichst erst unmittelbar vor dem Anrichten
auf Salate, Suppen oder über Gemüse gestreut werden. Die Kräuter
sollten in der Regel nicht mitgekocht werden, weil sonst viel Vitamin C
verloren geht und die ätherischen Öle verfliegen. Das Erhitzen stört
auch jene Enzyme, die antibakterielle Senföle binden.
Frische Küchenkräuter, die konserviert werden sollen, steckt man am
besten in einem Frischhaltebeutel in den Kühlschrank. Die Kräuter
sollten auch nie wahllos durcheinandergemischt werden, denn sie sollen
miteinander harmonisieren.

Kräuter-Rezepte, z.B.:

"Pesto Basilikum" - Pesto Basilikum ist schmackhafter Bestandteil von
Pesto. Die Kräuterpaste ist einfach herzustellen "Aromatischer
Kräuteressig" - Essig und Öl eignen sich besonders gut, um das Aroma
frischer Kräuter über lange Zeit zu bewahren.

"Kressesalat"



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gaucho-Frühstück
Das Rindfleisch in etwa 2 cm grosse Würfel schneiden. Öl mit Zucker, Tomatenketchup und frisch gemahlenem Pfeff ...
Gazellenhörnchen
1. Mehl mit 1 guten Prise Salz in eine Schüssel sieben. 1 Eigelb, 4 EL Wasser und 1 EL Orangenbluetenwasser verquirlen, ...
Gazpacho
1. Für diese kalte Gemüsesuppe aus Spanien die Tomaten brühen und häuten, dann vierteln und den grünen Strunk entfernen. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe