Rhabarber-Quark-Torte

 
Rhabarberkompott: 1kg Rhabarber
  5 Scheib. Gelatine, rot
  150g Johannisbeergelee, rot
  50g Zucker
 
Biskuit: 3 Eier (M)
  100g Zucker
  90g Mehl
   Fett für die Form
   Mehl für die Form
 
Quarkfüllung: 500g Magerquark
  1 Zitrone, unbehandelt
  9 Scheib. Gelatine, weiß
  4 Eigelb (M)
  100g Zucker
  150ml Milch
  1 Spur Salz
  500ml Schlagsahne
 
Dekoration: 1 Scheib. Gelatine, rot
  150ml Schlagsahne



Zubereitung:
Rhabarber waschen, putzen und schälen, in 3 cm grosse Stücke
schneiden. 3 Stücke für die Dekoration zur Seite legen. Die Gelatine
in kaltem Wasser einwweichen.
Johannisbeergelee und Zucker mischen und in einem breiten Topf einmal
aufkochen. Rhabarber zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 5 Minuten
dünsten. In eine Schüssel füllen, dabei 100 ml Saft für die
Dekoration zur Seite stellen. Die tropfnasse Gelatine bei milder Hitze
auflösen, unter das Kompott rühren. Kalt stellen.
Für den Biskuit Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers auf
höchster Stufe in 6-8 Minuten zu einer dicklichen Creme aufschlagen.
Das gesiebte Mehl unterheben. Eine Springform (26 cm Durchmesser) nur
am Boden fetten und mit Mehl bestäuben. Biskuit in die Form füllen,
glattstreichen.
Auf der 2. Schiene von unten in den auf 175oC vorgeheizten Backofen
schieben und 20-25 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter
auskühlen lassen.
Für die Quarkfüllung den Quark in einem Sieb etwa 1 Stunde abtropfen
lassen. Die Zitrone dünn abreiben und auspressen. Gelatine in kaltem
Wasser einweichen. Eigelb, Zucker, Milch, 2 El Zitronensaft,
Zitronenschale und Salz mit den Quirlen des Handrührers im warmen
Wasserbad cremig aufschlagen. Die ausgedrückte Gelatine mit einem
Schneebesen unterheben. Die Eiercreme kalt stellen, zwischendurch
umrühren.
Den Biskuit aus der Form lösen und einmal quer durchschneiden, so dass
2 Böden entstehen. Einen Boden auf eine Tortenplatte setzen.
Einen Tortenring mit Backpapier auskleiden und um den Boden setzen.
Sobald die Eiermasse zu gelieren beginnt, den abgetropften Quark
unterrühren. Die Sahne nicht ganz steif schlagen und unterheben.
Den Rhabarber auf dem Boden verteilen. Den 2. Boden darauflegen und die
Quarkmasse daraufstreichen. Die Torte mindestens 4 Stunden - besser
über Nacht - in den Kühlschrank stellen.
Für die Dekoration die rote Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den
Rhabarbersaft erwärmen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
Abkühlen lassen. mit einem Löffel gleichmässig auf die
Tortenoberfläche streichen. Im Kühlschrank fest werden lassen.
Die 3 Rhabarberstücke etwa 5 Sekunden in kochendes Wasser tauchen und
auf Küchenpapier abtropfen lassen. In 3 mm breite Streifen schneiden.
Auf der Tortenoberfläche 12 Stücke markieren. Die Sahne steif
schlagen und in einen Spritzbeutel mit grosser Sterntuelle (Nr.
8) füllen und 12 Rosetten auf die Torte spritzen. Die
Rhabarberstreifen auf die Rosetten verteilen. Die Torte kalt servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Beerenquarktorte mit Vollkornboden
(*) Für eine Springform von 26 cm Durchmesser Brot in Stücke brechen, mit den Haselnüssen auf einem Kuchenblech im 200 ...
Beeren-Reis mit Joghurt
1. Reismischung in wenig kochendes Wasser geben und ca. 20 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen. 2. Beeren anta ...
Beeren-Sago-Kompott
Zubereitung: Den Perlsago in einem Sud aus Rotwein, Wasser, Zitronensaft, Honig und Zimt einkochen, die Beeren einrühren ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe