Cabernet Sauvignon - Der Weltbürger (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Zwei Rebsorten sind im Weltvergleich das Mass der Dinge: der
Chardonnay bei den Weissen und der Cabernet Sauvignon bei den Roten.
Dabei stehen sie beide nicht an der Spitze im Anbau. Vom Cabernet gibt
es rund 140.000 Hektar weltweit. Das ist etwas mehr als die gesamte
deutsche Rebfläche. Die französisch/spanischen Alt-Sorten Grenache
und Carignan bringen es jedoch locker auf das Doppelte und Dreifache.

Die Ursprünge der Sorte sind nicht mehr recht zu klären. Sie ist alt
- könnte der Biturica-Rebe entsprechen, von der römische Autoren
berichten. Noch heute heisst sie in den Graves "Vidure", was zum einen
"harte Rebe" bedeutet, zum anderen ein aus "Biturica" abgeleitetes Wort
sein könnte. Die drei Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und
Carmenere wurden allerdings früher durchgängig miteinander
verwechselt, so dass die letzte Klarheit fehlt.
Genanalysen legen nahe, dass es sich durchaus auch um eine Kreuzung von
Cabernet Franc und Sauvignon blanc handeln könnte.

Der Cabernet Sauvignon hat erst Ende des 18. Jahrhunderts im Medoc
seinen Siegeszug angetreten, als die Verbraucher auf haltbare Weine zu
achten begannen. Früher hiess es, der Wein dieser Rebsorte sei jung
kaum zu trinken. Erst nach Jahren habe er seine Gerbstoffe (das sind
jene, die ein pelziges Gefühl im Mund machen) abgebaut. In der Tat hat
er eine ungewöhnlich hohe Konzentration an Phenolen. Das kommt vor
allem daher, dass er im Verhältnis viele Kerne und Schale und recht
wenig Fruchtfleisch hat. Die Kerne bringen die Phenole mit, die Schale
eine tiefdunkle, oft bläuliche Farbe.

Cabernet Sauvignon wurde und wird deshalb gerne mit anderen, milden
Sorten wie Merlot oder Cabernet franc verschnitten. Die positive
Kehrseite der Medaille: Die Weine sind extrem langlebig. Allerdings
haben gerade die Übersee-Länder gezeigt, dass jung trinkbare und
fruchtige Cabernet Sauvignons auch sortenrein zu machen sind.

Die Weine sind sicherlich aussergewöhnlich streng und jung oft hart.
Sie bringen typische Aromen von schwarzen Johannisbeeren (Cassis) und
grüner Paprika mit. Der internationale Erfolg der Sorte hat aber vor
allem damit zu tun, dass die Sorte immer sehr leicht wieder zu erkennen
ist und dennoch gut auf unterschiedliche Böden und Ausbaustile
anspricht. Sie wird also nicht so schnell langweilig.

Die Sorte kommt mit Trockenheit gut zurecht - mit Frost allerdings
schlecht. Sie treibt spät aus und wird spät reif. Das limitiert ihren
Anbau. Sie stammt aus Frankreich und ist dort auch am weitesten
verbreitet: Fast 40.000 Hektar umfasst die Rebfläche, zwei Drittel
liegen im Gebiet um Bordeaux, der Rest an der Loire und in den
Tafelwein-Gebieten Südfrankreichs. International folgen Bulgarien,
Kalifornien, Chile, Rumänien, Südafrika, Australien auf den Plätzen.

Auch die alten europäischen Wein-Nationen versuchen sich mit dieser
"Wettbewerbs-Rebsorte" zu profilieren. Zunehmender Beliebtheit erfreut
sich der Cabernet Sauvignon deshalb selbst in Österreich und
Deutschland (wo allerdings erst seit den 90er Jahren einige Dutzend
Hektar bestockt sind).

Exotische Cabernets kommen aus Israel (Golan Hights Winery) und dem
Libanon (Chateau Musar).

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/tipps-tricks/wein/2003/03/1
3/index.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sauerkirsch-Bowle
Die Sauerkirschen waschen, dann Stiele und Steine entfernen. die Kirschen mit Maraschino beträufeln und gut im Kühlschra ...
Sauerkirsch-Bowle
Die Sauerkirschen waschen, dann Stiele und Steine entfernen. die Kirschen mit Maraschino beträufeln und gut im Kühlschra ...
Sauerkirsch-Kefir
Die Sauerkirschen waschen, entsteinen und mit dem Zucker im Mixer fein pürieren. Kefir, Milch und Sahne dazugeben un ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe