Focaccia mit Verschiedenen Füllungen

 
TEIG: 1kg Mehl
  1 Würfel Hefe, ersatzweise
  1pk Trockenhefe
  600ml Lauwarmes Wasser (30-40°C)
  1.5tb Salz
 
MANGOLD-ROSINEN-FÜLLUNG: 150g Rosinen
  1kg Mangold
  4tb Olivenöl (evtl. mehr)
   Salz
   Paprika
 
ZWIEBEL-PFEFFERSCHOTEN-FÜLLUNG: 6 Pfefferschoten (je nach Geschmack) (evtl. mehr)
  1kg Zwiebeln
  100ml Olivenöl
   Salz
 
SCHWEINEFLEISCHFÜLLUNG: 500g Schweinefleisch; (ein Stück zum Kurzbraten wie: Kotelett, Schnitzel, Nuss, Lende)
  500g Zwiebeln
  3 Knoblauchzehen
  5tb Olivenöl (evtl. mehr)
   Edelsüßer Paprika, Salz
 
ROSINEN-ZITRONEN-FÜLLUNG: 500g Rosinen
  3 Zitronen
  2tb Zimt (evtl. mehr)
  250g Zucker
   Etwas Olivenöl zum Bestreichen des Teiges



Zubereitung:
Dieses flache Brot, das früher mit heisser Asche bedeckt auf dem Herd
gebacken wurde, gibt es seit Menschengedenken. Panis focacius nannten
es im Altertum die Römer, nach dem focus, dem Herd. Heute sind in den
verschiedenen Regionen Italiens auch andere Bezeichnungen wie
Crescentina und Schiacciata gebräuchlich. Focaccia wird sowohl mit als
auch ohne Füllung gebacken und gegessen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung machen.
Krümeln Sie die Hefe dort hinein, geben Sie das Wasser dazu und
rühren Sie vom Rand aus mit einem Drittel des Mehls einen Vorteig.
Decken Sie die Schüssel mit einem Tuch ab und lassen sie den Vorteig
45-60 Min. an einem warmen Platz stehen, bis der Vorteig aufgegangen
ist und Blasen wirft. Das Salz in die Schüssel geben und alles zu
einem glatten, glänzenden Teig kneten. Dies dauert mit der Hand
ungefähr 15 Min. (Bei Verwendung von Trockenhefe kann der Vorteig
entfallen. Sieben Sie das Mehl und verkneten Sie die Zutaten zu einem
Teig.). Den Teig etwa 60 Min. gehen lassen, bis er um das Doppelte
aufgegangen ist.

Bereiten Sie inzwischen die gewünschte Füllung zu:

Mangold-Rosinen-Füllung:

Die Rosinen etwa 30 Min. in lauwarmem Wasser einweichen. Den Mangold
putzen, in grobe Stücke schneiden und im offenen Topf in leicht
gesalzenem Wasser etwa 5 Min. blanchieren. Über einer Seihe abgiessen,
mit kaltem Wasser abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Etwa 2- 3
Min. in dem Olivenöl über mittlerer Hitze schwenken. Die abgetropften
Rosinen dazugeben, mit Salz und etwas Paprika würzen.
Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Zwiebel-Pefferschoten-Füllung:

Die Pfefferschoten waschen, halbieren, Samen herauskratzen. Den Stiel
entfernen. Die Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden und in dem
Olivenöl auf kleiner Flamme mit den Pfefferschoten anschwitzen, bis
die Zwiebeln glasig sind. Salzen. Abkühlen lassen.

Schweinefleischfüllung:

Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln abziehen, fein
hacken. Ebenso den Knoblauch. Alle Zutaten in Olivenöl auf grosser
Hitze kurz scharf anbraten. Mit edelsüssem Paprika und Salz
abschmecken. Abkühlen lassen. Dann feingehackte Petersilie dazugeben.

Rosinen-Zitronen-Füllung:

Rosinen in warmem Wasser 30 Min. einweichen, dann gut abtropfen lassen.
Zimt und Zucker vermischen.

Den Teig noch einmal kurz durchkneten und in 3 Stücke von etwa 500 g
Gewicht schneiden. Jedes Teigstück zu einem Fladen von 6-7 mm Dicke
ausrollen. Die gewählte Füllung in der Mitte darauf geben. Den
freigelassenen Rand darüber klappen, so dass sich die Teigränder in
der Mitte fast berühren, aber gleichwohl noch eine Öffnung bleibt.

Für die Rosinen-Füllung ölen Sie die Teigfladen leicht ein, streuen
je 1/3 der abgetropften Rosinen darauf, reiben die Zitronenschale
darüber und süssen mit dem Zimtzucker. Rollen Sie den Teig auf und
formen Sie eine Schnecke, die Sie leicht plattdrücken. Man kann auch
zwei bzw. drei Teigstücke zusammen ausrollen und eine entsprechend
grössere Teigschnecke herstellen. Je nach Grösse verdoppelt oder
verdreifacht sich die Backzeit. Machen Sie auf jeden Fall die
Stäbchenprobe wie unten beschrieben.

Die Focaccia noch einmal 60 Min. gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei
220° C etwa 30 Min. backen, bis ein hineingestochenes Holzstäbchen
sauber wieder herauskommt.

TIPPS:

Die Focaccia ist ideal für die Resteverwertung: Lamm- Schweine- und
Rinderbraten, Reste von Geflügelfleisch, Tomaten, Paprikaschoten und
andere Gemüsesorten, Käsereste - fast alles lässt sich pikant
gewürzt oder auch mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten in einer
Focaccia backen.

Wie das meiste Hefegebäck, so schmeckt auch die Focaccia am
allerbesten ganz frisch aus dem Ofen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Das Stutenrezept meiner Urgrossmutter
Man nehme ein Blumenstück (Schwanzrolle) und lege es im Sommer 3-4 Tage, im Winter 8-10 Tage in Bieressig, welcher s ...
Das vier Gänge Dessert
1. Gang: Den Amaretto in einen Schnapskelch füllen, in der Mikrowelle erhitzen und mit einer Sahnehaube verzieren. 2. G ...
Datel-Rosen-Monde
Mehl in eine grosse Schüssel sieben, Salz hinzufügen, eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln oder -streuen; mit ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe