Forellenfilets und Blattspinat in Nudelblättern

 
Teig:: 180g Mehl
  50g Hartweizengriess
  2tb Rapsöl
   Salz
  7 Eigelbe
  1tb Wasser, evtl.
 
Forellenfilets:: 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  2 Schalotten, in Scheiben geschnitten
   einige Rosmarinzweige
   einige Thymianzweige
  300ml Riesling Wein
  4 Forellenfilets mit Haut, entgrätet
   Salz
  170ml Sahne
 
Spinat:: 1tb Schalottenwürfel
  0.5tb Knoblauch, fein gehackt
  20g Butter
  350g Spinat, blanchiert und ausgedrückt
   Salz
   Pfeffer aus der Gewürzmühl
   Muskatnuss, frisch gerieben
 
Ausserdem::  etwas Öl
   Salz
   Butter zum Ausfetten
  25g kalte Butter, in Würfeln
   Pfeffer aus der Gewürzmühl
  2 Tomaten, enthäutet, entkern
   und in Spalten geschnitten
  1tb Dill, fein gehackt
  4tb Weissbrotcroûtons, in Butter geröstet
   Dillspitzen zum Garnieren
  20g Walnüsse, grob gehackt



Zubereitung:
1. Mehl, Griess, Öl, eine Prise Salz und Eigelbe am besten in der
Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Dabei evtl. 1 EL
Wasser dazugeben. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln
und im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Für die Forellenfilets Knoblauch und Schalotten auf ein Backblech
streuen. Kräuterzweige dazugeben und Weisswein angiessen.
Forellenfilets salzen, mit der Haut nach oben auf das Blech legen und
unter dem Backofengrill ca. 3 Minuten garen.

3. Haut der Fischfilets abziehen und Fischfilets quer halbieren. Den
Wein vom Blech durch ein Sieb giessen. Sahne für die Sauce dazugeben
und die Sauce einkochen lassen. Den Backofen auf 160 GradC vorheizen.

4. Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine dünn ausrollen und mit einem
Ravioliausstecher 12 runde Teigplatten (ca. 10 cm Durchmesser)
ausstechen.

5. Reichlich Wasser zusammen mit etwas Salz und Öl aufkochen.
Teigplatten darin kurz garen, in kaltem Wasser abschrecken und beiseite
stellen.

6. Für den Spinat Schalotten und Knoblauch in Butter andünsten.
Spinat dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

7. Eine Auflaufform mit Butter leicht fetten. Vier Forellentürmchen
nebeneinander in die Auflaufform schichten: Mit einem Nudelblatt
beginnen, darauf etwas Spinat, eine Fischfilethälfte, wieder etwas
Spinat, ein Nudelblatt, die zweite Fischfilethälfte und wieder etwas
Spinat geben. Mit einem Nudelblatt abschliessen und dieses etwas
festdrücken. Forellentürmchen im vorgeheizten Backofen noch einmal
ca. 5 Minuten garen.

8. Butterwürfel in die eingekochte Sauce geben. Sauce vom Herd nehmen,
mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen und mit Salz und Pfeffer
würzen. Tomaten und Dill unter die Sauce ziehen.

9. Forellentürmchen zusammen mit der Sauce anrichten. Einige Croûtons
darüber streuen, Türmchen mit Dillspitzen garnieren und Walnusskerne
darum herum streuen.

Weinempfehlung: Ein trockener Riesling aus Rheinhessen oder von der
Nahe
http://www.3sat.de/3satframe.php3?url=http://www.3sat.de/geniessen/r
ezepte/20052/index.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Oktopus in Wein Geschmort
Oktopus waschen, die Körperhöhle gut ausspülen. Die Mundöffnung, die zwischen den Fangarmen auf der Unterseite zu sehen ...
Oktopus in Weinsauce (Oktapodi Krassato)
Nicht nur für die Inselhauptstadt Iraklion gilt: kleine Tavernen besuchen, in denen mittags Büroangestellte essen. Dort ...
Oktopusgröstl mit Bratkartoffeln
Für den Oktopus die Fangarme des Oktopus so vom Kopfteil abschneiden, dass sie noch zusammenhängen. Die Arme gründlich u ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe