Gazpacho aus Frischem Thunfisch und Lachs

  1.5kg Reife Tomaten (vorzugsweise S. Marzano-Tomaten)
  1 Gurke
  1 Rote Paprika
  1 Knoblauchzehe
  4tb Olivenöl
  2tb Weinessig
   Salz, Tabasco
  1md Weiße Zwiebel
  1tb Gehackter Estragon
  1tb Gehackte Petersilie
  150g Thunfischfilet
  150g Lachsfilet
  1 Zitrone; den Saft



Zubereitung:
Den Gazpacho möglichst 2 - 3 Stunden vor dem Servieren zubereiten,
damit er im Kühlschrank ganz kalt werden kann. Ausser dem Fisch kann
sogar alles am Vortag zubereitet werden. Beim Fischhändler möglichst
das Mittelstück eines grossen weissen Thunfischs verlangen. Das
Fleisch in der Nähe des Schwanzendes kann leicht etwas sehnig sein.
Der Lachs muss ganz frisch sein und möglichst aus Schottland oder
Norwegen kommen. Einen mittelgrossen Topf mit Wasser füllen und dieses
zum Kochen bringen. Die Tomaten 30 Sekunden darin ziehen lassen, unter
kaltes Wasser halten und die Haut abziehen. Halbieren und vorsichtig
Kerne und Saft herauspressen. Die Paprikaschote halbieren und das
Innere und die Samen mit dem Löffel herauslösen.
Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, und die Samen mit einem
kleinen Löffel herausholen. Die Knoblauchzehe schälen. In einem Mixer
oder einem Fleischwolf die Tomaten, eine halbe Paprikaschote, eine
halbe Gurke und die Knoblauchzehe pürieren. Salzen und zum Schluss das
Olivenöl, den Essig und 2-3 Tropfen Tabasco dazugeben.
Durchmischen und abschmecken. Durch ein feines Sieb passieren. Die
Mischung muss die Konsistenz einer leichten Creme haben. Die Zwiebel
schälen und ziemlich klein hacken. In ein feines Sieb geben und unter
fliessendes Wasser halten. Die restliche halbe Gurke und Paprikaschote
genauso klein hacken wie die Zwiebel. Estragon und Petersilie ganz fein
hacken. Alles miteinander vermischen und sehr kalt werden lassen. Eine
grosse Platte zum Kaltwerden in den Kühlschrank stellen.

Ungefähr 15 min vor dem Servieren die Thunfisch- und Lachsfilets in
ungefähr 5 - 5 cm lange und 2 - 3 cm dicke Streifen schneiden. den
Fisch auf die eisgekühlte Platte legen, salzen und mit dem Saft einer
halben Zitrone beträufeln. Wieder in den Kühlschrank stellen.
(Nicht länger als 10 min, da sonst der Zitronensaft den Fisch
austrocknen würde. Den Fisch herausnehmen, auf 6 flache, gekühlte
Schalen verteilen, die Gemüsecreme darüber geben und die kleinen
Gemüsestücke und gehackten Kräuter darauf verteilen. Sofort
servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rötelifilet im Selleriemantel an Petersiliesauce
Petersiliesauce: Schalotten in Butter dünsten. Das Mehl beigeben und gut verrühren. Mit Weisswein ablöschen, den Fischfo ...
Roter Heringsalat
Heringe säubern entgräten und halbieren. Anschliessend waschen. Danach in frischem Wasser einen Tag stehen lassen. Am nä ...
Roter Heringssalat
Saure Gurken, Rote Beete und Hering, das überlebt kein Kater, jedenfalls kein kleiner. Gegen den grossen Kater hingegen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe