Gebeizte Rehkeule

  1 Rehkeule ca. 1,5 kg
  1l Rotwein
  1 Zwiebel
  1 Lorbeerblatt
   Salz
   Pfefferkörner
   Wacholderbeeren
   Paprika gemahlen
   Curry
  1bn Suppengrün
   Speisestärke
  250g Speck, geräucherten fetten
  100g Butter



Zubereitung:
Die Rehkeule häuten und ausbeinen. Knochen und Haut aufbewahren für die
Soße.
Den Rotwein mit allen Gewürzen und dem kleingeschnittenen Suppengrün
erhitzen. Die Rehkeule in eine Schüssel geben und mit dem heißen
Rotwein übergießen. Das Fleisch muß ganz bedeckt sein. 2 Tage ziehen
lassen. Dann die Keule herausnehmen und trockentupfen.
In einem Bräter Die Butter heiß werden lassen. Die Keule reingeben
und mit dem in Scheiben geschnitten Speck belegen. Im Backofen bei ca.
175 Grad etwa 1 1/2 Std. braten.

Für die Soße: Den Knochen kleinhacken und mit der Haut in heißem Fett
kräftig anbraten. Dann mit der Marinade begießen und gut eine Stunde
kochen lassen. Die Soße durch ein Sieb geben und mit der Speisestärke
binden.


:Notizen (**) :
: : Gepostet von: Margret Reichelt



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schopperln (Bauchstecherln)
Rohe Kartoffeln reiben und ausdrücken. Die gekochten Kartoffeln durch die Kartoffelpresse drücken. Alles zusammenmen ...
Schöpsenschlegel einfach gebraten.
Aus einem Schöpsenschlegel wird das Schlussbein ausgelöst, dann klopft man den Schlegel mit einer hölzernen Klopfe gut d ...
Schöpsenschlegel gespickt.
Ein zarter mürber Schöpsenschlegel wird entbeint und gut abgehäutet; dann klopft man ihn gut, wäscht ihn in kaltem Wasse ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe