Aprikosen-Rosmarin-Torte

   Tortenring mit 26 cm Durchmesser und 6 cm H
 
Mürbeteig:: 60g Backmargarine, kalt
  70g Butter, kalt
  50g Zucker
  15g Vanillezucker
  0.5 Ei
  1 Msp. Salz
  15g Speisestärke
  200g Mehl
  2dr Bittermandelaroma
  0.5 geh. TL Zitronenschale, abgerieben (unbehandelt)
 
Wiener Masse (Biskuit):: 4 Eier
  80g Zucker
  10g Vanillezucker
  1 Msp. Salz
  1 geh. TL Zitronenschale, abgerieben (unbehandelt)
  65g Mehl
  45g Speisestärke
  40g Butter
 
Torteneinlage:: 500g Aprikosen, ca., halbiert (1 Dose)
  3tb Puderzucker
  6 Aprikosenschnaps
 
Rosmarincreme:: 300ml Milch
  2 Zweige frischer Rosmarin
  1tb frische Rosmarinnadeln
  130g Zucker
  4 Eigelb
  8 Blatt Gelatine
  125g Sahne, geschlagen
 
Guss:: 200g Aprikosen (Dose)
  3tb Wasser
  2 Blatt Gelatine
 
Garnitur:: 2 Aprikosen
  2 Zweige frischer Rosmarin
 
Ausserdem:: 2tb Aprikosenkonfitüre



Zubereitung:
Mürbeteig:
Alle Zutaten ausser Stärke und Mehl schnell glatt kneten. Darunter
Mehl und Stärke arbeiten. Den Teig 10 Minuten im Kühlschrank ruhen
lassen. Dann ausrollen, einen Ring von ca. 26 cm ausstechen und auf ein
mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. (Teigreste können problemlos
eingefroren werden.) Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und
anschliessend 10 Minuten im 180 Grad heissen Ofen backen.

Wiener Masse:
Für die Wiener Masse (Biskuit) die Butter in einem Topf schmelzen und
einmal aufkochen lassen, dann vom Herd ziehen. Eier, Zucker,
Vanillezucker, eine Prise Salz und Zitronenschale im Wasserbad kurz
warm aufschlagen. Dann Schüssel vom Wasserbad nehmen und 6-8 Minuten
kalt weiterschlagen. Mehl und Stärke darauf sieben und unterheben. Zum
Schluss die flüssige warme Butter unterheben.

Die Masse in eine 26er Springform oder in einen 26er Ring, der auf
einem mit Backpapier ausgelegtem Blech liegt, füllen. Im auf 180 Grad
(Umluft) heissen Ofen 2 Minuten backen, dann auf 165 Grad
herunterschalten und ca.18 Minuten weiterbacken. Den Boden gut
auskühlen lassen und dann horizontal halbieren. Die beiden Böden auf
ca. 25 cm Durchmesser ausstechen (etwas kleiner als der 26er
Tortenring) Torteneinlage: Aprikosen mit Puderzucker und
Aprikosenschnaps marinieren Rosmarincreme: Milch mit den
Rosmarinzweigen aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen, dann
herausnehmen. Den Zucker mit 1 EL Rosmarinnadeln in einem elektrischen
Zerhacker oder mit einem Stabmixer fein mahlen.
Die Eigelbe mit dem Rosmarinzucker schaumig schlagen. Die Milch zugeben
und auf dem heissen Wasserbad zur Rose aufschlagen (d.h. die Masse so
lange aufschlagen, bis sie eine cremige Konsistenz ergibt....der Test:
ein Holzkochlöffel nass abspülen und kurz in die Masse tauchen,
wieder herausziehen und darüber blasen, dann sollte ein
rosen-ähnliches Muster entstehen). Die zuvor eingeweichte Gelatine in
die heisse Masse einrühren und auflösen.
Bis zur Zimmertemperatur kalt stellen. Dann die geschlagene Sahne
unterheben.

Tortenaufbau:
Die Aprikosenkonfitüre glatt rühren und den Mürbeteig damit
bestreichen. Einen Biskuitboden auf den mit Konfitüre bestrichenen
Mürbeteig setzen und einen Ring um die Böden geben. 5 EL
Rosmarincreme auf dem Boden verteilen. Die marinierten Aprikosen (am
Rand geviertelt) mit der Wölbung nach unten auf der Creme verteilen.
Mit der Rosmarincreme bedecken. Den zweiten Boden auflegen und mit der
Marinade der Aprikosen tränken. Restliche Creme darauf verteilen und
mindestens 3 Stunden kühlen.

Guss:
Die Aprikosen pürieren. Die zuvor eingeweichte Gelatine in 3 EL
heissem Wasser auflösen und unter das Aprikosenpüree rühren. Als
Fruchtspiegel oben auf die Torte giessen und kalt stellen.

Zum Schluss mit 2 halben Aprikosen und Rosmarin garnieren.

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/sonntagskuchen/2005/05/27/inde
x.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Quark-Kaltschale mit Obst
Quark, Eigelb, Milch, Zucker, Vanillezucker schaumig schlagen. Das Eiweiss zu Schnee schlagen und unterrühren. Alles in ...
Quark-Kirsch-Torte
ISBN 3-453-17451-8 -Erfasst 30.09.2004 von -Barbara Thieme 1. Für den Boden Zartbitter- und ...
Quarkklösschen mit Rhabarberkompott
Quarkklösschen: Butter und Zucker schaumig schlagen. Ei und Eigelbe nach und nach beigeben und ebenfalls kräftig mit auf ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe