Gefüllte Lasagneblätter mit Zucchini und Garnelen

   Salz
  1tb Öl
  8 Lasagneblätter; bis 1/4 mehr
  12 Rohe Riesengarnelen
  2 Limetten
  800g Zucchini
  1tb Butterschmalz
  1bn Dill
  1bn Lauchzwiebeln
   Pfeffer
   Fett; für die Form
  1tb Olivenöl
  150ml Sahne
  125g Doppelrahmfrischkäse
  2 Eier



Zubereitung:
Reichlich Wasser mit Salz und Öl zum Kochen bringen. Lasagneblätter
hineingeben und fünf bis sechs Minuten weich kochen (auch wenn auf der
Packung steht, dass die Blätter nicht vorgekocht werden müssen: Sie
lassen sich sonst nicht formen!). Alternative: Lasagneblätter 30
Minuten einweichen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und in eine
Schüssel mit kaltem Wasser geben, damit sie nicht aneinander kleben.

Riesengarnelen aus den Schalen lösen und der Länge nach halbieren.
Den dunklen Darm dabei entfernen. Die Garnelen mit Limetten-Saft
beträufeln und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Zucchini waschen
und die Enden abschneiden. Zucchini auf der Rohkostreibe grob raffeln
und etwa eine Minute im heissen Fett andünsten. Zucchini-Raspel gleich
wieder aus der Pfanne nehmen und mit gehacktem Dill und
Lauchzwiebelringen mischen.
Den abgetropften Limettensaft von den Riesengarnelen zum Gemüse
giessen.
Garnelen und Gemüse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Lasagneblätter trockentupfen, der Länge nach zusammenknicken, so dass
längliche Taschen entstehen, und nebeneinander in eine gefettete
ofenfeste Form setzen. Nudeltaschen mit dem Gemüse füllen und mit den
Riesengarnelen belegen. Garnelen mit Olivenöl besteichen, damit sie
nicht austrocknen. Sahne, Frischkäse und die Eier verrühren und
kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Zwischen die Teigtaschen
giessen. Die Form in den auf 175GradC, Gas Stufe 2 vorgeheizten
Backofen schieben und etwa 20 Minuten backen. Riesengarnelen nach zehn
Minuten nochmals mit Öl bestreichen.

Tipp: Dieser Auflauf gelingt auch für viele. Für drei oder mehr
Portionen erhöht sich die Backzeit auf das Doppelte, dann die Form
während der ersten 20 Minuten zudecken.

Schmeckt lecker und macht optisch was her.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Champagnerkraut
Die Speckwürfel in heisser Butter glasig dünsten. Mit Wein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die mit den Nelken best ...
Champagnerkraut
Die kleingeschnittene Zwiebel in Butterschmalz glasig dünsten, bevor das zerpflückte Sauerkraut dazugegeben wird. mit Sa ...
Champagnerkraut
Das Sauerkraut mit kaltem Wasser gründlich spülen und einige Zeit abtropfen lassen. Zusammen mit Butter*, Ananassaft, Ge ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe