Gemüse frischhalten

  



Zubereitung:
Gemüse, Salat und Obst liefern Ballaststoffe, Mineralstoffe,
sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine. Längere Zeit gelagert oder
falsch zubereitet, kann der Gehalt einiger Vitamine in Obst und Gemüse
aber um über 50 Prozent sinken.

Am besten sofort verzehren:

Viele Vitamine sind empfindlich gegenüber Hitze, Licht, Sauerstoff
oder können beim Wässern von Obst und Gemüse ausgelaugt werden.
Deshalb sollte Gemüse immer frisch eingekauft und bald verzehrt
werden. Wenn man die Schutzfolie entfernt, sind die meisten
Gemüsesorten im Gemüsefach des Kühlschranks für zwei bis drei Tage
am besten aufgehoben. Küchenfertige Salate und Salatmischungen sollten
schnell verbraucht werden.

Eingefrorenes ist ein Jahr haltbar:

Wer Gemüse auf Vorrat kaufen will, kann es auch einfrieren. Dazu
sollte man das Gemüse putzen, waschen und in heissem Wasser je nach
Gemüsesorte zwei bis drei Minuten blanchieren. Blanchieren heisst, das
Gemüse kurze Zeit in kochendem Wasser vorzugaren. Dies ist notwendig,
um die Enzymtätigkeit in den Zellen des Gemüses zu stoppen.

Die Blanchierdauer richtet sich nach der Festigkeit der Gemüsesorte.

Weiches Gemüse wie etwa Zuchinis sollte rund drei bis fünf Minuten
blanchiert werden. Harte Gemüse, etwa Karotten, müssen sieben bis
zehn Minuten vorgekocht werden.

Anschliessend in Gefrierbehältnisse geben und gefrieren. Man kann
eingefrorenes Gemüse bis zu einem Jahr aufbewahren. Spätestens dann
sollte es verbraucht werden. In jedem Fall sollte man einmal aufgetaute
Nahrungsmittel nicht erneut einfrieren. Wichtig ist auch zu wissen,
dass Nahrung nur in Tiefkühl-Schränken oder Truhen eingefroren werden
kann. Das Dreisterne-Frostfach von Kühlschränken ist dafür nicht
geeignet, da es nicht kalt genug ist.

Noch mehr Tipps zur Erhaltung der Vitamine:

Wenn möglich, frisches Gemüse und Obst der Saison kaufen und bald
verzehren. Obst und Gemüse lagern am besten in abgetrennten
Gemüsefächern im unteren Bereich des Kühlschranks.

Angaben des Herstellers bei der Temperatureinstellung Ihres
Kühlschranks beachten.

Kälteempfindliche Obst- oder Gemüsearten (wie Südfrüchte, Gurken,
Kartoffeln) lagern am besten in einem kühlen Vorrats- oder Kellerraum
bei 5 bis 10 Grad. Wenn zum Beispiel frischer Spargel, Kohlrabi,
Zucchini oder Champignons nur kurzfristig (einige Wochen) eingefroren
werden, müssen diese vorher nicht blanchiert werden.

Gemüse direkt vor der Zubereitung putzen und nicht wässern. Danach
abwaschen und sofort weiterverarbeiten. Den zerkleinerten Salat am
besten mit Essig oder Zitronensaft marinieren.

Um das Gemüse zu garen, wird es in wenig Wasser gedünstet oder
gedämpft. Das Gemüse erst dann ins Wasser geben, wenn es kocht. Die
Kochflüssigkeit kann für Sossen oder Suppen verwendet werden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lamm
Das Fleisch waschen, Knochen entfernen, mit Zitronensaft bestreichen, salzen, pfeffern und in Olivenöl anbraten. Nach un ...
Lamm "Orientalisch" mit Knusprig-Gebratenem Gemüse
Zwiebel und Wurzelgemüse in kleine Würfel schneiden. In einem Topf Sesamöl erhitzen und darin Zwiebel und Gemüse dunkelb ...
Lamm an Pfeffer-Zwiebel-Ragout
Zwiebeln kurz in siedendem Wasser blanchieren, dann schälen. Im heissen Öl dünsten. Apfelwein, Essig und Pfefferkörn ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe