Hähnchen Süß mit gerösteten Peperoni

  400g Hähnchenbrustfleisch
  10 getrocknete Morcheln
  2lg Zwiebeln
  3 Knoblauchzehen
  1 rote Paprikaschote
  2 Frühlingszwiebeln
  6tb Pflanzenöl
  3 getrocknete Peperoni
  2tb dunkle Sojasauce
  2tb Fischsauce; (*)
  1tb Austernsauce; (*)
  1tb Palmzucker; (*)
  1ts gekörnte Fleischbrühe
  0.5c heißes Wasser



Zubereitung:
Das Hähnchenfleisch in feine Streifen schneiden. Die Morcheln 5
Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Die Zwiebeln schälen und in
kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, mit einem
breiten Messer flachdrücken und fein hacken. Die Paprikaschote
waschen, Stielansatz und Samenstränge entfernen und in kleine Würfel
schneiden. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Streifen
schneiden.
Das Öl im Wok erhitzen und die Peperoni darin anbraten. Herausnehmen
und beiseite stellen. Den Knoblauch in dem Öl anbraten. Das
Hähnchenfleisch dazugeben und etwa 1/2 Minute braten. Unter ständigem
Rühren Zwiebeln, Paprika und die abgegossenen Morcheln dazugeben.
Sojasauce, Fischsauce, Austernsauce und den Palmzucker unterrühren.
Die gekörnte Brühe mit dem Wasser anrühren und mit den
Frühlingszwiebeln dazugeben, alles verrühren. mit den gebratenen
Peperoni garnieren.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten Zubereitungszeit: 10 Minuten Anmerkung:
Die Morcheln gut waschen, da sie immer sehr sandig sind.
Paprikaschote und Zwiebeln sollen noch knackig sein und dürfen daher
nicht zu lange braten.

(*) Fischsauce: Eine Mischung aus fermentierten Anchovis, Wasser und
Salz.
Diese Sauce ist ein Universalgenie in der Thai-Küche. Kaum ein Gericht
ohne Nam Pla. Der gewöhnungsbedürftige Geruch verliert sich beim
Kochen. Die Fischsauce ersetzt in der thailändischen Küche weitgehend
das Salz.

(*) Austernsauce: Die dunkelbraune dickflüssige Sauce wird zum Kochen
und als Tischwürze verwendet. Für die Herstellung werden Austern in
Sojasauce mit verschiedenen Gewürzen eingekocht. Angebrochene Flaschen
halten auch ohne Kühlung fast unbegrenzt.

(*) Palmzucker: Wird aus den Früchten spezieller Palmen gewonnen. Der
Fruchtsaft wird zu einer dickflüssigen Masse eingekocht und
getrocknet. Wird in Thailand als Würze verwendet. Ersatz: brauner
Rohrzucker.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Entenbrüstli
Ofen auf 80 Grad vorheizen. Platte und Teller darin vorwärmen. Entenbrüstli würzen. In einer Bratpfanne in der heissen ...
Entenbrustsalat - Lap Ped
Die Entenbrust auf beiden Seiten 10-12 Minuten grillen. Abkühlen lassen, das lauwarme Fleisch fein hacken. Den Knoblauch ...
Entenbrustsalat (Rainer Sass)
Zubereitung: Die Haut der Entenbrust kreuzweise einschneiden, die ganze Brust salzen, pfeffern und mit getr. Thymian bes ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe