Bananen-Beeren-Muffins

  200g Beeren (frisch, aus dem Glas oder tiefgekühlt)
  2tb Mehl
  300g Mehl (Typ 405)
  2.5 geh. TL Backpulver
  0.5 geh. TL Natron
  0.5 geh. TL Zimt
  2 Eier
  90g brauner oder weisser Zucker
  1pk Vanillezucker
  80ml neutrales Pflanzenöl
   oder
  125g weiche Butter
  2 mittelgrosse reife Bananen (185 g)



Zubereitung:
Den Backofen auf 180 Grad C vorheizen. Die Vertiefungen eines
Muffinblechs einfetten oder Papierförmchen hineinsetzen.

Frische Beeren waschen und verlesen. Konservierte Früchte in ein Sieb
schütten und gut abtropfen lassen. Tiefgekühlte Beeren aus dem
Gefrierfach nehmen, aber nicht auftauen lassen. Die Beeren mit dem Mehl
bestäuben.

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Backpulver, Natron und Zimt
vermischen. Die Eier in einer anderen Schüssel verquirlen. Dann den
Zucker, den Vanillezucker, das Öl oder die Butter hinzufügen und gut
verrühren.

Die Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken, zur Eimasse geben
und gut verrühren. Die Mehlmischung zum Eigemisch geben und kurz
unterrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Zuletzt die Beeren
vorsichtig unterheben.

Den Teig in die Vertiefungen des Muffinblechs einfüllen. Im Backofen
(Mitte, Umluft 160 Grad C) 25-30 Minuten backen. Die Muffins im
Backblech 5 Minuten ruhen lassen, dann aus den Förmchen nehmen und
nach Belieben warm servieren.

Zubereitungszeit: 15 Minuten, Backzeit: 25-30 Minuten

Pro Stück ca. 185 kcal, 4 g Eiweiss, 5 g Fett, 31 g Kohlenhydrate
Anmerkung Meike: Mehr Beeren verwenden (300 g), ausserdem bei
tiefgefrorenen Beeren auf jeden Fall mehr Zucker (ca. 140 g) verwenden,
sonst werden die Muffins zu herb. Ausserdem habe ich Öl statt Butter
verwendet.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Anis-Roggenringe (Graubünden)
Mehl, Salz und Anis mischen. Hefe in Wasser auflösen, mit Mehl zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt eine Stunde aufge ...
Anis-Roggenringe (Graubünden)
Mehl, Salz und Anis mischen. Hefe in Wasser auflösen, mit Mehl zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt eine Stunde aufge ...
Ankebögli (Buttergebäck)
Die zimmerwarme Butter schaumig rühren. Eigelb dazugeben, Puderzucker darüber stäuben und verrühren. Das Mehl darüber si ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe