Kleine Gewürzkunde - Curry

   Curry



Zubereitung:
Die ganz korrekte Bezeichnung wäre Currypulver, denn echte Curries
sind würzig-scharfe Saucengerichte aus der indischen Küche, für
die dort jede Hausfrau die spezielle Würzmischung täglich frisch
zubereitet.

Bei uns meint man mit Curry jedoch das Gewürzpulver, das in mehreren
Schärfegraden angeboten wird. Dabei handelt es sich um eine Mischung
vieler Gewürze - oft bis zu 36. Hier angebotener Curry besteht jedoch
meist aus 12 bis 20 Gewürzen: Koriander, Cayenne- und schwarzer
Pfeffer, Ingwer, Piment, Paprika, Kardamom, Nelken, Muskatbluete,
Zimt, Kreuzkümmel, Bockshornklee-Samen und Kurkuma, auch Gelbwurz
genannt, die für die Farbe sorgt. Manchmal wird Salz zugefügt und
bei billigen Sorten Leguminosenmehl. Am besten entfaltet Curry sein
Aroma, im nicht zu heissem Fett angeschwitzt.

* Quelle: Neue Gewürz-Küche, Burda Gmbh,
Erfasst von B. Fritsche

Erfasser:

Datum: 22.02.1995

Stichworte: Gewürz, Infos, Curry, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Knusprige Gemüserollen mit Frühlingsgemüse und Pilzsauce
Die echten Sojabohnen unter fliessendem Wasser waschen und 5 bis 6 Tage keimen lassen. Die getrockneten Mu-Err Pilze ...
Knusprige Hähnchenkeulen
Hähnchenkeulen waschen. ÖL, etwas Salz und je 2/3 Paprikapulver und Pfeffer verrühren. Fleisch mit der Marinade eins ...
Knusprige Honigente
Zwiebel fein würfeln, Selleriestangen klein schneiden, Äpfel in Spalten schneiden und alles in Butter anbraten. Von der ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe