Lammfleisch mit Zwiebeln (Do piadja)

  1.25kg Lammfleisch; möglichst fettarm, aus der Schulter
   o. aus der Huft in 25 mm- Würfel
  6tb Joghurt
  3lg Zwiebel; (1) in feine Ringe
  1lg Zwiebel; (2) fein gehackt
  25 MM-Stück Ingwerwurzel geschält u. fein gehack
  8 Knoblauchzehen; fein gehackt
  5tb Wasser (1)
  10tb Pflanzenöl
  25 MM-Stück Zimt
  10 Kardamomkapseln
  10 Nelken
  1tb Koriandersamen; gemahlen
  2 geh. TL Kreuzkümmel; gemahlen
  0.5 geh. TL Cayennepfeffer
  0.5 geh. TL Garam masala
  200ml Wasser (2), evtl. mehr
  1.25 geh. TL Salz
 
REF:  Madhur Jaffrey Indisch Kochen, Gerichte
   und ihre Geschichte Vermittelt von R.Gagn



Zubereitung:
Den gehackten Ingwer und den Knoblauch mit Wasser (1) im Mixer mahlen,
bis eine glatte Paste entsteht.

In einer schweren Pfanne das Öl bei mittlerer Wärme erhitzen. Die
Zwiebelringe in das heisse Öl geben und 10 bis 12 Minuten braten, bis
sie eine rötlich- braune Farbe angenommen haben. Dabei umrühren, die
Hitze gegen Ende vielleicht etwas verringern. Die Zwiebeln mit einem
Schaumlöffel aus der Ofanne heben, auf einem mit saugf#higem Papier
ausgelegten Teller ausbreiten.

Zimt, Kardamom und Nelken in das heisse Öl geben und etwa 5 Sekunden
bei mittlerer Hitze umrühren. Anschliessend soviel Fleischwürfel
hineingeben, wie die Pfanne in einer Lage locker fassen kann. Das
Flesich von allen Seiten bräunen. Die Fleischwürfel mit einem
Schaumlöffel herausheben und in eine Schüssel geben. Mit dem
resltichen Fleisch auf gleiche Weise verfahren.

Die gehackte Zwiebel in das verbliebene Öl geben und unter ständigem
Rühren bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Ränder braun werden.
Die Ingwer- Knoblauch-Paste hinzugeben und weiterrühren, bis alles
Wasser verkocht und das Öl wieder sichtbar ist. Die Hitze etwas
verringern, Koriander und Kreuzkümmel hinzufügen und 1/2 Minute
rühren. Ein Esslöffel Joghurt zugeben und weiterrühren, bis er sich
mit der Sauce verbunden hat. Mit dem restlichen Joghurt auf gleiche
Weise verfahren.

Das Fleisch und den Saft, der sich in der Schüssel angesammelt hat mit
Wasser (2), Cayennepfeffer und Salz in die Pfanne geben. Alles gut
miteinander verrühren und zum Sieden bringen. Die Pfanne zudecken und
alles bei schwacher Hitze etwa 45 Minuten kochen, bis das Lammfleisch
weich ist.

Die gebratenen Zweibeln und das Garam masala hinzufügen. Alles
nochmals miteinander verrühren und weitere 2 bis 3 Minuten ohne Deckel
kochen. Dabei vorsichtig umrühren. Die Hitze abschalten und die Pfanne
eine Zeitlang stehen lassen. Das sich dabei absetzende Fett kann dann
mit einem Löffel abgeschöpft werden.

Beachten: dieses Gericht kann im voraus zubereitet und bei Bedarf
aufgewärmt werden.


Dazu: Reis oder Brot, würzige grüne Bohnen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schwalbennester 1941
Aus Mehl, Salz, Milch (I), Ei (hier wurde Milcheiweisspulver als Ersatzmittel genommen) einen Pfannkuchenteig bereiten. ...
Schwarten Mägen zu Machen
Nimm fünff Pfund schweinefleisch, ein Pfund Rindfleisch, beydes reingehackt, ein Pfund Speck klein geschnitten, dieses a ...
Schwartenbraten
Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Dazu brauchts aber richtig scharfe Messer. Ich persönlich verwende dazu i.d.R. e ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe