Martinsente

 
Zutaten: 1 fleischige Jungente
  100g Butter
  1tb Cognac
  1ts Majoran
  1 Msp. gemahlener Kümmel
 
Füllung:  Entenleber
  1 Brötchen
  125g fein geschnittener Speck
  100g Sardellenfilets
   einige Stiele von
   Steinpilzen
  1 Msp. Muskat
  1 Msp. Thymian
  2 Lorbeerblätter



Zubereitung:
Der 11. November ist der Tag des heiligen Martin. Hierzulande
ist er zwar kein traditioneller "Ententag", denn in früheren
Zeiten ass man Rebhühner oder Fasan und - nachdem diese rar
wurden, Gänse. Doch spätestens seit diese sich zum Weihnachtsbraten
gemausert haben, ist die vorweihnachtliche Zeit auch
Entenzeit - denn man sollte sie verspeisen, wenn sie am
schmackhaftesten sind, von Ende September bis in den Februar
hinein.

Die bratfertig hergerichtete Ente wird innen mit Salz, Majoran und
Kümmel eingerieben, dann die Füllung aus vermengter Entenleber, dem
aufgeweichten Brötchen, Speck, Sardellenfilets, Steinpilzstielen
und den restlichen Gewürzen hineingeben.

100 g Butter im Bratentopf zerlaufen lassen und die Ente bei
geöffneter Pfanne von allen Seiten ein wenig anbraten. Erst
jetzt auf die Brustseite legen und bei geschlossenem Topf eine
Viertelstunde bei mittlerer Hitze braten (170 Grad C). Dann
die Ente wenden, mit dem Bratensaft übergiessen und auf der
anderen Seite weitere 15 Minuten braten.

Mehrmals begiessen, wieder umdrehen. Diese Prozedur sollte mehrmals
wiederholt werden, bis ein leichter Druck auf die Schenkel zeigt,
dass sie gar ist.

Zum Schluss wird die Ente von allen Seiten mit Cognac bepinselt
und ein letztes Mal für wenige Minuten ins Rohr geschoben.

Als Beilagen werden Rotkraut und Salzkartoffeln gereicht.

Ich habe diese Pastete schon mal mit Lachs gemacht, weil der zu der
Zeit erheblich billiger war, als frische Forellen. Das hat auch sehr
gut funktioniert.

** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout
vom 04.12.1993

Erfasser: Andreas

Datum: 04.12.1993

Stichworte: Andreas, Geflügelgerichte, Ente



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gebratene Kuchen mit Hammelfleischfüllung
Die Hammelfleischmasse in eine Schüssel legen. Die Hälfte des Salzes, die Sojasauce und die Brühe sowie Soda hineing ...
Gebratene Lammfilets auf Prinzessbohnen
Das Lammfilet im Olivenöl von allen Seiten kurz anbraten. Rosmarin- und Thymianzweige, Knoblauch und Schalotten dazugebe ...
Gebratene Lammkeule
Knoblauchzehen schälen und längs halbieren. Rosmarin abbrausen, trockentupfen und kleine Zweige abknipsen. Backofen auf ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe