Nudelsuppe mit rotem Fleisch

  4 Stängel Frischer Koriander
  1ts Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  2tb Tomatenketchup
  1tb Zucker
  2tb Fischsauce
   Einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe
  3 Knoblauchzehen
  1tb Öl und Öl zum Bestreichen
  500g Schweinefilet
  150g Reisnudeln
  200g Sojabohnensprossen
  15 Oo ml Rindsuppe, selbst gekocht oder aus Würfeln



Zubereitung:
Guai Thiau Naam Muh Däng zeitaufwendig 1. Koriander waschen,
trockenschütteln, Blätter abzupfen und zur Seite legen. (Am besten
halten sich die Blättchen in einer verschlossenen Plastiktüte
frisch.) Stengel mit Pfeffer im Mörser zerstossen, mit Ketchup,
Zucker, Fischsauce und Lebensmittelfarbe in einer Schüssel verrühren.
Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Pfanne in Öl bei
mittlerer Hitze in etwa 2 Min. goldgelb anbraten. Auf einen Teller
legen.

2. Schweinefilet kalt abspülen, trockentupfen, von Haut und Sehnen
befreien und der Länge nach halbieren. Beide Hälften mit einer Gabel
einige Male einstechen. Mit angerührter Ketchup-Marinade bestreichen
und mindestens 2 Std. zugedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.

3. Backofen auf 2000 (Gas Stufe 3) vorheizen. Ein Backblech auf einer
Fläche in der Grösse des Filets mit etwas Öl bepinseln, das
marinierte Fleisch darauf legen und mit Öl beträufeln. Fleisch je
nach Dicke in der Mitte des Backofens 15-20 Min. braten.

4. Inzwischen Nudeln in kochendem Wasser in etwa 3 Min. garen,
anschliessend in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser kurz
abspülen. Auf 6 Portionsschüsseln verteilen.

5. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen, Sojabohnensprossen etwa 1
Min. blanchieren (sprudelnd kochen), sofort in ein Sieb giessen und
danach ebenfalls auf die Portionsschüsseln verteilen.

6. Rindsuppe aufkochen lassen. Filet aus dem Backofen nehmen, quer zur
Faser in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls auf die
Portionsschüsseln verteilen. Mit heisser Brühe auffüllen.
Gebratenen Knoblauch und Korianderblätter oben auf die Suppe geben.

Die Thais essen viele Gerichte eher lauwarm. Falls Sie das nicht möge
sollten Sie die Portionsschüsseln mit den Nudeln und den
Sojabohnensprossen im Backofen warm halten.

Am Tisch würzt jeder nach seinem individuellen Geschmack mit etwa 1 Ms
Chilipulver, etwa 1 TL Essig, etwa 1 TL Zucker und etwa 1 EL
zerkleinerten Erdnüssen.

: Quelle : ISBN 3-7742-1946-x
: Erfasst : 25.11.01 von Max Thiell Stichwort



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag fr Sie:

Fisch-Soljanka
Zwiebel kleinschneiden, leicht in Fett rösten, Tomatenmark zusetzen und 5 - 6 Minuten dünsten. Dann Fischstückchen, i ...
Fisch-Spargel-Sushi (ohne Reis)
Fischfilets leicht klopfen. mit Austern- und Sojasauce, sowie Salz und Pfeffer marinieren lassen. Aus den Eiern, de ...
Fischsud-Pirao - Pirao com Caldo de Peixe
Fischkopf und -schwanz in Wasser ca. dreissig Minuten kochen. Den Fischsud mit einer eventuell vorhandenen Fischsauce zu ...


Aktuelle Magazin Beitrge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


bersicht Beitrge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beitrge:

Brandteig Pltzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Knigsberger Klopse Gefllte Paprika Kartoffelsuppe