Paella

  120g Hühnerfleisch
  120g Schweinsschulter
  300g Miesmuscheln
  100g Calamares
  120g Garnelen
  200g Langkornreis
  1 Prise/n Safranfäden
  0.5l Hühnersuppe
   Olivenöl
  1 Feingehackte Zwiebel
  2 Knoblauchzehen
  1 Roter Paprika
  2 Geschälte und entkernte Tomaten
   Salz
   Pfeffer



Zubereitung:
Das Hühner- und das Schweinefleisch in ca. 2 cm grosse Würfel
schneiden. Von den Miesmuscheln den Bart mit Hilfe einer Küchenschere
entfernen und unter fliessendem, kaltem Wasser putzen (geöffnete
Muscheln, die sich auf Fingerdruck nicht mehr schliessen unbedingt
aussondern!). Muscheln in etwas Salzwasser dünsten, bis sich die
Muscheln öffnen (Muscheln, die sich nicht öffnen unbedingt
entfernen!) Garnelen bis auf das Schwanzglied schälen, den Darm
entfernen. Garnelen unter kaltem Wasser säubern. Calamares enthäuten,
ausnehmen, den Schild entfernen und unter kaltem Wasser gut spülen.
Anschliessend in nicht zu dünne Ringe schneiden, die Tentakeln
beiseite legen. Paprika halbieren, entkernen und den Strunk entfernen,
in ca. 2 cm grosse Rauten schneiden. Die geschälten und entkernten
Tomaten sechsteln. In einer speziellen Paella-Pfanne oder einer anderen
grossen Pfanne Zwiebel, Knoblauch und Reis in Olivenöl glasig
anschwitzen. Mit Hühnersuppe aufgiessen, die Safranfäden beigeben.
Die Fleischwürfel, den Paprika und die Tomaten zum Reis geben. Mit
Salz und Pfeffer würzen, kurz aufkochen lassen.
Lorbeerblatt zufügen und bei geringer Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten
dünsten (gegebenenfalls etwas Flüssigkeit zufügen). Zuletzt die
Garnelen, die Calamares und die Tentakel, sowie die Miesmuscheln in der
Schale auf dem Reis verteilen und zugedeckt weitere 5 Minuten dünsten.

Die Paella portionsweise auf Tellern oder in der Paellapfanne
servieren.

Getränk: Espinosa 1995, Valdepenas, kräftiger Rotwein



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Marlas Kürbis-Bananentraum
Kartoffel und Hokkaido schälen und ziemlich kleinschneiden. Mit etwas Wasser aufsetzen und 5 Minuten kochen lassen, dann ...
Marmelade / Konfitüre
Fruchtpüree mit Gelierzucker verrühren und im offenen Glas 4 Minuten bei 600 Watt garen. Glas sofort verschließen. :Not ...
Marmelade aus getrockneten Feigen
Die Feigen in warmem Wasser gründlich waschen. Die harten Stiele abschneiden und die Feigen in eine Schüssel legen. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe