Biskuit-Omelette mit Orangensauce

  3 Eier
  20g Zucker
  1 Vanillestange
  1 Unbehandelte Orange
  10g Mehl
  1tb Mondamin
  20g Butter
   Puderzucker; zum Bestäuben
   Pistazien; zum Garnieren
  1 Prise/n Salz
 
FÜR DIE ORANGENSAUCE: 4 Unbehandelte Orangen
  4tb Puderzucker
  1tb Orangenmarmelade
  1.5tb Aprikosen-Marmelade
  20g Butter (zum Montieren)
   Orangenlikör; z.B. Grand Manier



Zubereitung:
Die Pistazien zerhacken. Die Eier sorgfältig trennen. Die Eiweiss mit
einer Prise Salz steif schlagen und dabei die Hälfte des Zuckers
einrieseln lassen. Die Orange gründlich mit heissem Wasser abwaschen
und die Hälfte der Schale abreiben. Die Vanillestange längs
aufschlitzen und das Mark herausschaben.

2 Eigelb mit dem restlichen Zucker, der abgeriebenen Orangenschale und
einer Messerspitze Vanillemark mit dem Schneebesen schaumig rühren.
Auf diese Masse den Eischnee häufen und das Mehl, das mit dem Mondamin
vermischt ist, darüber sieben. Alles mit einem Teigspatel locker
vermischen.

In einer Pfanne die Butter zerlassen, die Omelette-Masse in die Pfanne
geben und die Oberfläche mit einem Löffel glattstreichen.

Das Omelette mit Deckel bei schwacher Hitze 6-8 Minuten backen, dabei
die Pfanne gelegentlich leicht rütteln, damit nichts anbrennt.
Das Omelette auf einen Teller gleiten lassen, auf die Hälfte
zusammenklappen und durchtrennen. Die nun zusammen geklappten Viertel
auf Tellern anrichten, die Orangensauce darüber geben und mit
zerhackten Pistazien und Puderzucker bestreut servieren.

Für die Orangensauce, Butter in kleine Stücke zerteilen und ins
Eisfach legen. Die Orangen gründlich mit heissem Wasser waschen.
Die Schale von einer Orange abreiben. Alle Orangen auspressen und den
Saft mit dem Zucker und der Aprikosen- und Orangenmarmelade aufkochen.
Die Sauce vom Herd nehmen, die eisgekühlte Butter unterrühren und mit
Orangenlikör abschmecken.

: Quelle : Alfredissimo
: Erfasst : 22.02.02 von Ilka Spiess



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Spitzbüble
Den Teig wie einen Mürbeteig zubereiten, zu 5 mm Dicke ausrollen und rund oder gezackt in 3 Grössen ausstechen. Bei 200o ...
Spitzkabispastete
Spitzkabis der Länge nach halbieren. In siedendem Salzwasser kurz blanchieren, herausnehmen; kalt abschrecken und gut ab ...
Spitzwecken
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe mit dem Zucker und 5 Esslöffel Milch verrühren und 15 Minuten stehenlasse ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe