Polentagratin mit Spinat und Tomaten

  5dl Gemüsebouillon
  3dl Milch
  1tb Butter; +/-, (1)
  150g Maisgriess; (*)
  1kg Frischer Blattspinat; oder
  400g Tiefgekühlter Spinat
  1lg Zwiebel
  1 Knoblauchzehe
  2tb Butter; (2)
   Salz
   Schwarzer Pfeffer
  80g Raclettekäse; (1)
  120g Raclettekäse; (2)
  600g Fleischtomaten
 
REF:  Annemarie Wildeisen Kochen 09/2003
   Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Bouillon, Milch und Butter (1) aufkochen. Den Maisgriess unter Rühren
einrieseln lassen. Dann bei kleinster Hitze zugedeckt unter
gelegentlichem Umrühren etwa fünfundzwanwig Minuten ausquellen
lassen; sie soll noch sehr cremig sein.

Inzwischen frischen Spinat gründlich waschen und in kochendem
Salzwasser eine Minute blanchieren. Abschütten und gut ausdrücken.
Tiefkühlspinat wenn möglich antauen lassen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. In einer weiten
Pfanne in der Butter (2) hellgelb dünsten. Den Spinat beifügen und
unter Wenden etwa fünf Minuten dünsten, bis alle Flüssigkeit
verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Raclettekäse (1) an der Röstiraffel reiben. Am Schluss der Kochzeit
unter die Polenta mischen und nur gerade schmelzen lassen. Die Polenta
wenn nötig nachwürzen und sofort in eine sehr grosszügig
ausgebutterte Gratinform geben. Den Spinat darüber geben.

Den Stielansatz der Tomaten entfernen und die Früchte in Scheiben
schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Gratin ziegelartig damit
belegen. Den Raclettekäse (2) in dünne Scheiben schneiden und auf den
Tomaten verteilen.

Den Polentagratin im auf 200 Grad vorgeheizten auf der zweituntersten
Rille während fündundzwanzig bis dreissig Minuten backen.

(*) Maisgriess - Gemahlener Mais ist in verschiedenen Farben und
Mahlstufen erhältlich. Der grobkörnige gelbe Mais findet für die
Bündner Polenta Verwendung. Der mittelfeine oder feine Maisgriess
eignet sich für die Zubereitung der italienischen Polentavariante oder
von Maischnitten. Für Gnocchi wird oft weisser Maisgriess verwendet.
Die Instant-Polenta besteht aus Maisgriess, der vorgekocht, getrocknet
und noch einmal gemahlen wird; er ist dadurch in wenigen Minuten
servierbereit.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kasseler-Spareribs mit Dicken Pommes Frites
Am Vortag für die Marinade den Orangensaft aufkochen, Sojasauce, Sesamöl, Honig, Knoblauch, Chili, Ingwer und Sesamsaat ...
Kassler im Blätterteig
Paprika waschen, putzen, in Scheiben schneiden, Zwiebel ebenfalls in Scheiben schneiden, in der erhitzten Butter anschwi ...
Kasslerlendchen im böhmischen Knödelteig
In etwas Milch die Hefe auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Kuhle eindrücken und die Hefemilch hineingeben. Dies ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe