Reis-Mungobohnen-Eintopf mit Kreuzkümmel und schwarzem Pfef

  6tb Usli Ghee oder
  6tb zerlassene Butter, vermischt mit etwas Öl
  0.5c gelbe Mungobohnen (Moong Dal)
  1c Langkornreis
  3.25 Tassen Wasser
  1.5ts grobes Salz oder nach Belieben
  1.5ts Kreuzkümmelsamen
  0.5ts zerdrückte schwarze Pfefferkörner
  1tb gehackter frischer Ingwer
  0.5tb gehackte geröstete Cashewnüsse



Zubereitung:
Ven Pongal ist die südindische Version von Kichdee, es wird aber im
Gegensatz dazu mit Cashewnüssen, zerdrückten schwarzen Pfefferkörnern,
Kreuzkümmel und Ingwer gespickt. Kurz vor dem Servieren rührt man Usli
Ghee in den Brei, was die Gewürze mildert und dem Gericht ein sehr
zartes Aroma verleiht. Obwohl "Ven Pongal" heutzutage in vielen
gewöhnlichen Haushalten zubereitet wird, ist es im Grunde Prasadam,
eine göttliche Speise, die traditionsgemäss im Tempel zubereitet und
der Gottheit als Opfer dargebracht wird. Pongal bedeutet gekocht.
Einer jahrtausendealten Tradition gemäss wird Ende März / Anfang April
die Reisernte gefeiert, indem man frisch geernteten Reis kocht.
Sobald der Reis zum Kochen kommt, rufen alle Umstehenden im
Sprechchor pongal, pongal. Meine Mutter hat dieses Gericht oft
sonntags zum Brunch serviert, dazu reichte sie würzig-herbe Saucen.

1. 2 El Usli Ghee bei mittelstarker Hitze in einem 4-Liter-Topf heiss
werden lassen (ca. 2 Minuten). Mungobohnen hineingeben und unter
Rühren 2 Minuten braten. Reis zugeben und 30 Sekunden Weiterbraten. 3
Tassen Wasser und Salz hinzufügen und zum Kochen bringen. Ständig
rühren, damit sich keine Klumpen bilden.

2. Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und das Ganze leicht zugedeckt
10 Minuten kochen lassen. Umrühren, damit die Mischung gleichmässig
gart. Topf fest zudecken, auf kleinste Flamme stellen und weitere 10
Minuten köcheln lassen. Hitze ausschalten.

3. Die restlichen 4 El Usli Ghee in einer kleinen Bratpfanne erhitzen.
Kreuzkümmel und Ingwer hinzugeben. Gewürze 5 Sekunden braten lassen,
dann das aromatisierte Usli Ghee zusammen mit den Gewürzen zur
Reis-Bohnen-Mischung geben. Vorsichtig verrühren. Reis vor dem
Servieren 5 Minuten ruhen lassen. Mit gerösteten Cashewnüssen
bestreut servieren. Reichen Sie dazu Tomaten-Zwiebel-Sauce

** Gepostet von: Dimitri Junker

Erfasser: Dimitri

Datum: 01.06.1996

Stichworte: Eintopf, Reis, Bohne



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Tafelspitzbouillon
1. Am Morgen der Einladung: Möhren und Lauch putzen, abbrausen, in feine Streifen teilen. Backofen auf 175 Grad heizen. ...
Tafelspitzbrühe
Wirkt auch prima am nächsten Tag als Katerkiller Zuckerschoten putzen und schräg in Streifen schneiden. Brühe aufkochen ...
Tafelspitz-Sülze
1. Fleisch und Speck 5 Minuten blanchieren, abgiessen. mit Suppengrün, 2 Zwiebeln, Knoblauch, Nelken, Lorbeer, Pfeffer, ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe