Rosengelee

  1 Litertopf Rosenblätter (*)
  750ml Rosé- oder Weisswein
  250ml Wasser
  1kg Gelierzucker
  1 Msp. Zitronensäure



Zubereitung:
(*) nur Englische Rosen wie "Graham Thomas", "Prospero", "Getrude
Jekyll" Ein Genuss, der nicht nur das Auge erfreut - auch der Gaumen
kommt auf seine Kosten: Rosenblätter haben in der Küche einen ganz
besonderen Stellenwert. Mit ihnen kann man Gerichte sehr schön
dekorieren, aber sie sind auch Zutat für einen ganz besonders leckeren
Brotaufstrich. Rosengelee lässt sich einfach zubereiten, versüsst
jedes Frühstück oder schmeckt auch mal so zwischendurch.

Blätter klein zupfen und 24 Stunden im Wein-Wasser-Gemisch ziehen
lassen. Anschliessend durch ein Sieb giessen und den "Saft" mit einem
Kilogramm Gelierzucker aufkochen. Eine Prise Zitronensäure hinzufügen
und weitere zwei Minuten kochen lassen. Die heisse Masse schliesslich
in Gläser füllen und zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.

http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/tips/domizil/49366/in
dex.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Bärlauchpesto
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett hellgelb rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Den se ...
Bärlauch-Pesto
Den Bärlauch waschen und trocknen. Grob zerzupfen. Mit den Pinienkernen, dem Knoblauch, Öl, Salz und Pfeffer fein pürier ...
Bärlauch-Pesto
Den Bärlauch waschen und trocknen. Grob zerzupfen. Mit den Pinienkernen, dem Knoblauch, Öl, Salz und Pfeffer fein pürier ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe