Semmelknödel - Alfredissimo

  10 Brötchen, altbacken
   Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  375ml Milch
  100g Durchwachsener Speck
  1 Zwiebel, mittelgroß
  4 Eier
  25g Butter
  4tb Petersilie; fein gehackt



Zubereitung:
Die Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden (die Bayern können das
Knödelbrot praktischerweise schon fertig geschnitten kaufen), in einer
Schüssel mit Salz und Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss
vermischen.

Die Milch erwärmen und darübergiessen. Mit einem grossen Teller
beschweren und 30 Minuten ziehen lassen. Inzwischen den Speck und die
geschälte Zwiebel fein würfeln.

Semmelknödel sind immer eine praktische Resteverwertung für trocken
gewordene Brötchen. Aus dem gleichen Teig kann man eine längliche
Rolle formen, als Serviettenknödel in ein Tuch einwickeln und in
Salzwasser garen. Das lässt sich gut einfrieren und später, in
Scheiben geschnitten, in Butter aufbraten. Zu Pilzsaucen, oder Wild
eine feine Beilage.

Knödelreste kann man auch in feine Scheiben schneiden und mit einer
Vinaigrette als Salat anmachen. Viel Schnittlauch gehört dazu.

Die Speckwürfel in einer kleinen Pfanne auslassen, die Zwiebelwürfel
darin glasig dünsten, dann etwas abkühlen lassen und mit den Eiern
unter den Teig mischen.

Die Butter in einem Pfännchen schmelzen und zusammen mit der
Petersilie unter den Teig kneten.

Mit angefeuchteten Händen nicht zu grosse Knödel aus dem Teig formen.
Einen grossen Topf mit Wasser aufkochen, Salz dazustreuen und in dem
leise simmernden Wasser die Knödel etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Wasser heben, abtropfen
lassen und zu Gerichten mit viel Sauce servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Semmelknödel
Die Brötchen und den Speck würfeln. Den Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebeln zugeben und glasig braten (bei Bedarf ...
Semmelknödel
Zubereitung: Butter schmelzen, kleingeschnittene Zwiebeln darin hell rösten. Eier und Milch gut verschlagen, salzen, übe ...
Semmelknödel
(*) Am besten kauft man frische Brötchen, schneidet sie in kleine Würfel und lässt sie 2 Tage trocknen. Brötchen vom Vor ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe