Anis-Roggenringe (Graubünden)

  250g Roggenmehl
  1 geh. TL Salz
  0.5 geh. TL Anis; gemahlen
  10g Hefe
  150ml Wasser
 
FÜR DIE GARNITUR:  Anissamen
 
REF:  Saison-Küche 11/2001 Erfasst von Rene Gagnau



Zubereitung:
Mehl, Salz und Anis mischen. Hefe in Wasser auflösen, mit Mehl zu
einem glatten Teig kneten. Zugedeckt eine Stunde aufgehen lassen.

Ofen auf 220 oC vorheizen. Teig vierteln, zu Ringen formen, mit
Anissamen und Roggenmehl bestreuen. In der unteren Ofenhälfte ca.
zwanzig Minuten backen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Torroneparfait
Noch ein Rezept aus dem Piemont, kinderleicht und ganz schnell gemacht: Man braucht dafür Torrone, das ist jener weiße S ...
Torta agli amaretti, Amaretto-Torte - Piemont
(*) Springform von 24 cm Durchmesser Mehl, Zucker (1), die zerlassene Butter, das Backpulver, die Hälfte vom Amarettoli ...
Torta capixaba (Thunfischtorte)
Den Kohlkopf in feine Streifen schneiden, mit etwas Salz zum Kochen bringen. Knackig garen, abtropfen lassen und das Res ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe