Couscous mit Peperonisauce

  250g Couscousgriess
  1ts Salz
  1 Dünn abgeschälte
   Zitronen- und Orangenzeste
  3dl Kaltes Wasser
  3tb Olivenöl "extra vergine"
 
Gemüsesauce: 2 Rote Peperoni (Paprika)
  3 Gelbe Peperoni (Paprika)
  3 Zwiebeln
  2 Knoblauchzehe
  4tb Olivenöl
  1 Frischer Thymianzweig
  10g Rohrzucker
  1 Kleine Chilischote
  1ts Currypulver
  3dl Wasser
   Wenig Tomatenpürree
   Salz und Pfeffer
   ruhen
   dazu,
   Alles
   bis
   Ab



Zubereitung:
Vorbereiten:
Die Infrarotschlange des Backofens aufs Maximum stellen (300 Grad), die
Ofentür einen Spaltbreit offenstehen lassen.
Wenn die Grillschlange glühend heiss ist, das Backofengitter etwa 15 cm
unterhalb der Infrarotschlange einschieben. Die gut mit kaltem Wasser
gewaschenen Peperoni auf ein Küchenblech legen. Unter die Grillschlange
schieben. Wenn die Haut Blasen wirft, leicht ankohlt, Peperoni drehen.
Sind die Schoten rundum derart vorbereitet, das Blech aus dem Backofen
nehmen, ein Küchentuch über das Ganze werfen. Alles für 15 Minuten
lassen. Jetzt Haut abziehen. Die Früchte halbieren, die Kerne und
weissen Zellhäute entfernen. Das verbleibende Fruchtfleisch in grobe
Stücke schneiden. Reservieren.

Trockenes Couscousmehl in runde Schüssel geben, die Fruchtzesten
etwas Salz über das Ganze streuen. Das kalte Wasser darüberträufeln.
nach und nach mit den Händen mischen. Zirka 30 Minuten ruhen lassen,
sämtliches Wasser vom Couscousmehl aufgenommen ist. Jetzt die Masse so
lange locker zwischen den Handflächen reiben, bis sie ebenmässig
krümelig wird, jedoch keinerlei Klumpen mehr enthält. Ein grosses
Küchensieb mit einem Küchentuch auslegen, die Couscousmasse
hineinschütten. Bis zur Weiterverwendung ruhen lassen.

Fertigstellen:
Das Sieb mit dem Couscous in passender Pfanne über stark siedendem
Wasser plazieren. Mit einem Tuch bedecken und 30 Minuten garen lassen.
und zu die Masse mit Gabel lockern. Das Olivenöl zur Gemüsesauce mit
frisch zerstossenen Pfefferkörnern heiss werden lassen. Steigt ein
pfeffriger Duft aus der Pfanne auf, die in 2 mm Scheiben geschnittenen
Zwiebeln und den durch die Presse durchgedrückten Knoblauch dazugeben.
Alles sanft, ohne es anzubräunen, in 4 bis 6 Minuten unter stetem
Umrühren mit einer Holzkelle anziehen. Zum Schluss den abgezüpfelten
Thymian dazu. In der Zwischenzeit: Das Tomatenpüree in wenig Wasser
auflösen oder 2 abgetropfte Flaschentomaten zerdrücken. Tomatenwasser
oder -püree sowie die zerbröselte Chilischote dazu. Alles aufkochen.
Peperonistücke dazu. Alles offen 8 bis 12 Minuten köcheln. Es soll eine
konzentrierte, noch saucige Masse entstehen. Mit Salz, Pfeffer und
Gurrypulver abschmecken.

Servieren:
Den Couscous auf einer heissen Platte locker aufhäufen. Alles grosszügig
mit würzigem Olivenöl beträufeln. Die Gemüsesauce in heisser Schüssel
auftragen. Jeder nimmt sich erst vom Couscous, formt in seinem Teller
einen Ring und giesst in diesen so viel von der Gemüsesauce, wie er mag.

** Gepostet von Uwe Müller

Erfasser: Uwe

Datum: 12.07.1996

Stichworte: Couscous, Getreide, Griess, Gemüse, Afrika, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Apfel-Quark-Auflauf
Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden. Apfelspalten mit Zitronensaft und -schale, Calvados, Sultanine ...
Apfel-Quark-Auflauf
Butter, Zucker, Rum, Eier, Salz und Zitronenschale zusammen schaumig schlagen. Quark und haferflocken unterrühren. Äpf ...
Apfel-Reis-Auflauf im Römertopf
Reis mit Milch und dem Zucker im gewässerten Römertopf mit Deckel ca. 30 min bei 180 Grad halbgar quellen lassen. Dann d ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe