Drei-Tage-Zitronen-Torte

 
Mürbeteig:: 150g Mehl
  1 Msp. Salz
  100g Butter, kalt
  50g Puderzucker
  1pk Vanillinzucker
  3dr Backöl Zitrone
 
Rührteig:: 250g Butter
  250g Zucker
  1pk Vanillinzucker
  4 Eier
  250g Mehl
  2 geh. TL Backpulver, gestrichen
  2tb Kakaopulver
 
Füllung:: 1tb (-2) Aprikosenkonfitüre
  800ml Sahne
  2tb Zucker
  2pk Vanillinzucker
  10tb Zitronensaft, frisch gepresst
  4tb Puderzucker, ca. (oder Dekor Schnee)
  100ml Sahne
  1 Zitrone, ungespritzt



Zubereitung:
Für den Mürbeteigboden die Mürbeteigzutaten miteinander verkneten
und zu einer kurzen Rolle formen. Zwei Stücke Backpapier abreissen.
Diese sollten etwas grösser sein, als für eine Springform von 26 cm
Durchmesser notwendig. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze
vorheizen (Heissluftherd 160 °C). Den Teig zwischen die beiden
Backpapierlagen legen und mit der Teigrolle kreisrund ausrollen. Mit
dem Springformrand die passende Teiggrösse ausstechen und auf einem
Backblech etwa zwölf Minuten backen. (Den restlichen Teig anderweitig
verwerten.) Den Mürbeteigboden auskühlen lassen.

Für den Rührteig Butter, Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig
schlagen. Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren. Den Backofen
auf 180 °C Unter- und Oberhitze (Heissluftherd 160 °C) vorheizen. Vier
Springformränder oder Tortenringe (alle 26 cm Durchmesser) auf mit
Backpapier ausgelegte Bleche setzen. Den Teig teilen. Die eine Hälfte
des Teiges auf zwei der vorbereiteten Bleche verteilen (also zwei
dünne helle Rührteigböden vorbereiten). Den Restteig mit dem
Kakaopulver vermischen. Diesen dunklen Teig auf die restlichen beiden
vorbereiteten Bleche streichen und so zwei dunkle Rührteigböden
vorbereiten. Die Böden etwa zwölf Minuten backen und auskühlen
lassen.

Für die Füllung die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen.
Anschliessend Zucker und Zitronensaft kurz mit dem Mixer unterrühren.
Den Mürbeteigboden mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen, einen
hellen Rührteigboden auflegen und mit einem Teil der Zironensahne
bestreichen. Einen der dunklen Böden auflegen und wieder mit
Zitronensahne bestreichen. Wieder einen hellen Boden auflegen und die
Torte oben und rundum mit Sahne bestreichen. Den letzten dunklen Boden
auflegen und alles für zwei bis drei Tage in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Torte mit Puderzucker (oder Dekor Schnee)
bestreuen. Pro Tortenstück einen Sahnetupfer aufsetzen. Die
ungespritzte Zitrone waschen und in schmale Spalten schneiden. Jeden
Sahnetupfer mit einer Zitronenspalte verzieren.

Tipp: In Frischhaltefolie gewickelt hält sich roher Mürbeteig im
Kühlschrank etwa sechs Wochen.

http://www.wdr.de/studio/münster/buffet.dreitagezitronentorte.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Beerenpizza
1. Hefe in ein wenig Milch auflösen. Mehl, Nüsse, Salz und Zucker mischen, zusammen mit restl. Milch, Butter und Hefemil ...
Beerenpizza mit Pistazien
Die Beeren putzen. Die Erdbeeren vierteln. Die Creme fraiche mit Eigelb, Stärke und der Hälfte des Zuckers verrühren ...
Beerenquarktorte mit Vollkornboden
(*) Für eine Springform von 26 cm Durchmesser Brot in Stücke brechen, mit den Haselnüssen auf einem Kuchenblech im 200 ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe