Fertigmüsli oder selbsthergestellte Müslimischungen (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Ob Fertigmüsli oder eigene Mischung, für uns steht der Begriff
"Müsli" für gesunde Ernährung schlechthin. Die Industrie nutzt diese
Image und produziert immer wieder neue Müsli Produkte, denn "wer
morgens kraftvoll zubeisst, ist erfolgreich im Alltag"! Aber Müsli ist
nicht gleich Müsli, da steckt unterschiedlich viel drin! _Unterschied
zwischen Müsli und Cerealien_ Der Begriff Cerealien stammt aus dem
Englischen "cereals", der Oberbegriff für ballaststoffreiche
Getreideformen, die Bestandteile von Müslis oder Cornflakes sind. Als
"Cerealien" klingen Haferflocken und diverse Körner einfach
interessanter. Der Name der Göttin für Ackerbau ist "Ceres" .

_Ist ein Müsli wirklich so gesund wie man immer glaubt?_ Ja, denn
Müsli besteht aus Vollkorngetreide, d.h. Schale und Keimling des
Getreidekorns bleiben erhalten und somit die wertvollen Inhaltsstoffe.
Getreideprodukte tragen nur mit minimalen 3% zu unserem Fettkonto bei.
Zusätzlich liefert Getreide viele Ballaststoffe, reichlich B-Vitamine,
Magnesium und Eisen. Der hohe Ballastanteil bietet bessere Sättigung,
so dass wir nicht gleich wieder hungrig sind. Das Vollkorn ist ein
komplexes Kohlenhydrat, d.h. es wird langsam aufgespalten und lässt
den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen, was natürlich für Diabetiker
günstig ist.
Haferlocken veranlassen z.B. den Körper, das Glückshormon Serotonin
auszuschütten.

Sowohl Nüsse und Samen sind mit 500 bis 700 Kalorien pro 100 Gramm und
vielen Vitaminen (Vit. E) und Mineralstoffen und Spurenelementen sehr
reichhaltige Kraftpakete. Trockenobst, wie Rosinen, sind durch die
wertvollen, konzentrierten Inhaltsstoffe eine weiter Bereicherung für
unsere Gesundheit.

_Aus was besteht denn das echte Müsli?_ Das klassische Müsli ist ein
Frischkornbrei, d.h. es werden Körner verschiedener Getreidearten
frisch gemahlen und über Nacht eingeweicht. Der Schweizer Arzt Dr.
Bircher-Benner raspelte vor 100 Jahren einen Apfel samt Schale und
Kerngehäuse, gab dazu einen EL Haferflocken, drei EL Wasser, Saft
einer halben Zitrone und einen El gezuckerte Kondensmilch, sicher ein
Widerspruch zur heutigen Forderung nach Naturbelassenheit. Durch das
Einweichen schliessen Enzyme die Körner auf und machen sie besser
verdaulich.

_Was steckt in den beliebtesten Fertigmüslis?_ Inzwischen stehen mehr
als 30 Fertigprodukte und Mischungen in den Regalen unserer
Supermärkte. Dabei gibt es enorme Unterschiede, sowohl im Preis als
auch in der Qualität. Leider enthalten sehr viele Fertigprodukte viel
zu viel Zucker. Das Getreide ist leider meistens in Flockenform oder in
einer noch weiter verarbeiteten Form enthalten. Cornflakes sind
getoastete Maisflocken mit viel Zucker und wenig Ballaststoff. Vitamine
und Mineralien werden zugesetzt.
Sind Nüsse oder noch dazu Schokostückchen im Fertigprodukt, kann das
Frühstück in eine wahre Kalorienbombe ausarten, denn der Fettgehalt
ist oft sehr hoch. Je mehr Getreidesorten in einem Müsli enthalten
sind, desto besser, und je eher eine Bestandteil in der Auflistung der
Zutaten auftaucht, desto mehr ist davon enthalten.

_Vergleich von verschiedenen ausgewählten Fertigprodukten mit Angaben
zu Kaloriengehalt, Fett und Zucker_ Knuspermüsli Classic pro 100g:
454 kcal; 18g Fett; 4,5g Ballaststoff.
Knuspermüsli Schoko pro 100g: 457 kcal; 21g Fett; 6,0g
Ballaststoff.
Cornflakes pro 100g: 367 kcal;0,6g Fett; 2,9g Ballaststoff.
Rice Crispies pro 100g: 375 kcal; 1,0g Fett; 1,4g Ballaststoff.
Toppas pro 100g: 339 kcal; 1,5 g Fett; 9,0 g Ballaststoff.
Biomüsli ohne Zucker pro 100g:338 kcal; 5,9g Fett; 10,0 g
Ballaststoff.
Nougat Bits (Aldi) pro 100g: 472 kcal; 19,1g Fett.

_Wie gross ist denn die empfohlene Menge von diversen
Frühstückscerealien?_ Empfohlen wird allgemein eine Menge von 30-40
Gramm von diversen Fertigmüslis. Es kommt dann noch das Milchprodukt
in Form von Milch, Joghurt oder Quark dazu, für das 125-150 ml
gerechnet werden. Werden nur reine Haferflocken gegessen, kann man die
Portion natürlich erhöhen.

_Was kann ich denn als Alternative zu den Fertigmischungen
frühstücken? Es soll ja morgens auch schnell gehen_ Je mehr
Getreidesorten in das Müsli gemischt werden, desto gesünder. Leckere
Abwechslung bringen Dinkel, aufgepuffter Reis oder Amaranth, mit einem
ausgeprägten nussigen Geschmack. Die Körner mit einer Getreidemühle
morgens frisch zu schroten, dafür reicht für viele von uns die Zeit
nicht, aber man kann sich immer wieder seine eigenen Mischungen nach
seinen Vorlieben im voraus zusammenstellen. Getrocknete Waldbeeren,
Datteln oder Bananen und verschiedene Nüsse, Sonnenblumen- oder
Kürbiskerne setzen geschmackliche Akzente und sind
ernährungsphysiologisch gut.
Besonders knusprig wird so eine Mischung, wenn man sie für 10-15
Minuten im Backofen röstet, sozusagen eine Knuspermischung, denn dann
kommen die Aromen und Geschmacksstoffe so richtig heraus. Die
Trockenfrüchte erst nach dem Rösten untermischen, da sie leicht
verbrennen. Die Schokoladenliebhaber können sich Schokostückchen-
oder Streusel untermischen.

_Zubereitung und Lagerung_ Bei Fertigmüslimischungen sind die Nüsse
leider oft ranzig und auch den Getreideflocken kann ein muffiger
Geschmack anhaften.
Schauen sie unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum und ziehen sie
ein vakuumverpacktes Produkt vor. Bewahren sie ihr Müsli fest
verschlossen und kühl auf, die Nüsse können eingefroren werden.

Rezepte:
Müslimischung Müsliriegel
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/2004/02/26/index.
html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sauerkraut-Teigtaschen mit Raita
Teig: Quark, Butter und Dinkelmehl zu einem Teig kneten und zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Füllung: Das Saue ...
Sauerkraut-Thonsandwich
Alle Zutaten (ausser Brot, natürlich...) zu einer streichfähigen Masse pürieren. Die Hälfte der Toastbrot-Scheiben mit ...
Sauerkraut-Torte
(*) Für eine Springform von 18 cm Durchmesser Zwei Drittel des Blätterteiges vier mm dick auswallen, etwas grösser als ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe