Apfel-Streusel-Kuchen (Lafer)

 
TEIG: 250g Mehl
  100g Puderzucker
  175g Zimmerwarme Butter
  1 Ei
  1 Vanilleschote; das Mark
  1pn Zimt
 
BELAG:  Butter für die Form
  200g Trockenerbsen
  40g Frische Weißbrotbrösel
  6 Äpfel
  40g Butter
  1 Msp. Zimt
  60g Zucker
  15g Stärkemehl
  100ml Sahne
  2 Eier
  60g Butter, zimmerwarm
  50g Zucker
  100g Mehl
  0.5 Unbehandelte Zitrone; abgeriebene Schale
   Zimt
  0.5 Vanilleschote; das Mark



Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Nicht zu lange kneten, da
der Teig sonst brüchig wird. In Frischhaltefolie einwickeln und
mindestens 1 Stunde kaltstellen.

Belag:

Eine Tarteform mit Butter bestreichen, den Teig dünn ausrollen und in
die Form legen. Den Teig mit einer Gabel einstechen. Ein Stück
Backpapier darauf legen und mit Trockenerbsen auffüllen. Im
vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 Minuten backen. Die Erbsen
entfernen und den Boden auskühlen lassen. Die frischen
Weissbrotbrösel auf den ausgekühlten Boden streuen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit
Zitronensaft beträufeln. Die Butter in einer Pfanne leicht bräunen,
die Apfelspalten darin kurz glasieren, mit Zimt abschmecken und etwas
braten lassen. Die glasierten Apfelspalten danach gleichmässig auf dem
Mürbteigboden mit den Weissbrotbröseln verteilen.

Den Zucker mit dem Stärkemehl vermengen. Beides mit der Sahne und den
Eiern gemeinsam mit einem Stabmixer aufmixen. Diese Flüssigkeit über
die Apfelspalten giessen, so dass sie fast bedeckt sind.

Die Butter mit dem Zucker, Mehl, Zitronenschale, Zimt und Vanillemark
gut verkneten. Die so entstehenden Streusel gleichmässig die
Apfeltarte bröseln.

Das Ganze nun im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Minuten backen.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Parmesanwaffeln
100 Gramm Butter 4 frische Eigelbe 200 Gramm Mehl 1 Teel. Backpulver 1/4 Liter Milc ...
Parstörffer-Äpffel-Latwerg
Man nehme sechs Äpffel/ schähle und siede sie im Röhren-Wasser/ doch nicht gar zu weich; schneide dann dinne Stückle ...
Partybrot - Brötchenrad
Die Hefe über 100 ml der Milch streuen, 5 Minuten ruhen lassen, rühren und auflösen. Die restliche Milch mit 60 g flüssi ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe