Frühlingsrohkost

   Kohlrabi
   Radieschen
   Rübchen
   Olivenöl
   Salz



Zubereitung:
Wir servieren um diese Jahreszeit gern Rohkost (französisch "Crudite")
zum Aperitif. Kohlrabi, Radieschen, Rübchen essen wir sowieso am
liebsten so: Das Gemüse geputzt, geschält, wo nötig, bei Radieschen
oder Rübchen immer einen grünen Schopf lassen, das sieht hübscher
aus. Dann Olivenöl in einem Kännchen auf den Tisch, jeder bekommt ein
kleines Schälchen und kann seinen Bissen ins gute, fruchtige Öl
stippen. Salz steht zum Würzen bei Bedarf auf dem Tisch.

http://www.wdr.de/tv/service/essen/inhalt/20040521/b_4.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Cecei-Beutel
Von den Cecei Samenstand und Kerne entfernen. Cecei und Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Die Oreganoblättchen vom Zw ...
Celeban-Kebap mit Joghurtsauce
Das Fleisch in daumengrosse Stücke, die Paprikaschoten in 2 cm lange Streifen schneiden, die Spitzpaprika in Scheiben. I ...
Cepelinai (Litauen)
250 g Kartoffeln kochen und pellen. Die restlichen Kartoffeln schälen, roh fein reiben und gut ausdrücken (evtl durch ei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe