Frühlingsrollen mit Rotbarbe und provenzalischem Gemüse

  4 Rotbarbenfilets, vom Fischhändler ausgelö
 
Marinade:: 4tb Olivenöl
  4tb Weisswein
   Meersalz
   schwarzer Pfeffer adM
  1tb Orangenschale, abgerieben
 
Gemüse:: 1 Aubergine
  2 Schalotten
  2 Zucchini
  2 rote Paprikaschoten
  1 Knoblauchzehe
  1 Zweig Rosmarin
  3 Zweiglein Thymian
  1 Schuss Weisswein
 
Ausserdem:: 4lg Platten Frühlingsrollenteig
   (TK, aus dem Asien-Shop, oder ersatzweise die
   dünnen Teigblätter aus einem türkischen
   Lebensmittel-Geschäft)
   Olivenöl
  1 Eiweiss, evtl.
   Backpapier



Zubereitung:
Olivenöl, Weisswein, Meersalz, Pfeffer und Orangenschale mischen und
die Rotbarbenfilets in dieser Marinade mindestens eine Stunde ziehen
lassen.

Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und eine Weile stehen lassen,
bis sie Wasser zieht. Anschliessend abwaschen und trocken tupfen. (Sie
saugt dann später nicht so viel Öl auf.) In Streifen schneiden.
Ebenso Zucchini und Paprikaschoten in schmale Streifen schneiden.
Schalotten pellen und fein hacken.

2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Schalotten darin
anschwitzen, dann zuerst die Paprikastreifen, nach einer Weile die
Aubergine und zum Schluss die Zucchini zugeben und andünsten lassen.
Den feingehackten Knoblauch, Thymian und Rosmarin zugeben, mit etwas
Weisswein ablöschen und knapp gar dünsten. Das Gemüse sollte
ziemlich knackig sein, weil es noch mal in den Backofen kommt. Mit Salz
und Pfeffer abschmecken.

Den aufgetauten Frühlingsrollenteig auf die Arbeitsplatte legen.
Auf jeden der Teig-Kreise unten etwas Gemüse verteilen und die
marinierten Rotbarbenfilets darauf legen. Den Teig zuerst von unten und
dann von den Seiten über die Füllung klappen und dann fest
zusammenrollen. Die Enden mit etwas Eiweiss oder Olivenöl ankleben und
gut festdrücken. Mit der Nahtstelle nach unten auf Backpapier legen
und im Backofen bei 200 Grad 10 bis 15 Minuten garen.

Als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht zu einem buntgemischten
Blattsalat mit Kräutern und Vinaigrette servieren. Sehr gut passt auch
noch etwas Kräuter-Pesto dazu (siehe unten).

Kräuter-Pesto: Verschiedene Kräuter wie Basilikum, Rauke,
Estragon, Kerbel und glatte Petersilie hacken und mit sehr gutem
Olivenöl (im Verhältnis 2 zu 1) pürieren. Mit Meersalz und Pfeffer
abschmecken.

http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/kochen020425.pdf



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Haselnuss-Sables
Mehl und kalte Butter fein reiben. Staubzucker und Ei schaumig rühren. Die geriebene Haselnüsse mit dem Mehl-Butter-Grie ...
Haselnussschnitten
40 Minuten (ohne Stehzeiten), einfach Dotter mit dem Zucker schaumig rühren. Währenddessen langsam Öl und Wasser unterr ...
Haselnuss-Schnitten
Gemahlene Nüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Backblech mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eigelb ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe