Fussili Mit Lammhaxenragout

  8 Lammhaxen; (a ca. 350 g)
  150g Schalotten
  3 Knoblauchzehen
  300g Staudensellerie (mit Grün)
  1 Aubergine; (300 g)
  1 Dose/n Geschälte Tomaten: 450 g Ew
  12tb Olivenöl
   Salz, Pfeffer
  4 Rosmarinzweige
  400ml Trockener Rotwein
  2ts Tomatenmark
  600ml Lammfond
  600g Fusilli
 
Erfasst Am 27.03.00 Von:  Ilka Spiess Essen & Trinken März 2000



Zubereitung:
1. Haxenfleiscb vom Knochen lösen, Haut und Sehnen entfernen. Das
Fleisch in 3 cm dicke Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch
pellen und fein würfeln. Staudensellerie und Aubergine putzen und
ebenfalls fein würfeln. Selleriegrün zum Garnieren beiseite legen.
Tomaten (mit Saft) in eine Schüssel füllen, die Stielansätze
entfernen, Tomaten grob zerdrücken.

2. Das Fleisch mit 6 El Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen
und in 2 Portionen teilen. Jede Portion mit 2 Rosmarinzweigen in einem
Bräter scharf anbraten, herausnehmen. Den Bratansatz mit 200 ml
Rotwein ablöschen, 2-3 Minuten bei starker Hitze einkochen lassen und
zum Lammfleisch giessen. Den Bräter mit Küchenpapier auswischen 3.
Schalotten-, Knoblauch-, Auberginen- und Staudenselleriewürfel mit
restlichem Olivenöl in den Bräter geben und bei nicht zu starker
Hitze unter Rühren anbraten. Tomatenmark unterrühren und kurz
mitrösten, mit dem restlichen Rotwein ablöschen.

Das Lammfleisch mit Rotweinfond, Rosmarin und dem Tomatenmus in den
Bräter geben. Mit 200 ml Lammfond auffüllen. Bei nicht zu starker
Hitze mit halb geöffnetem Deckel ca. 3 Stunden schmoren. Dabei nach
und nach den restlichen Lammfond unterrühren.

Zum Schluss das Ragout herzhaft mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Fusilli nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, abgiessen und
abtropfen lassen. Mit dem Ragout mischen, mit dem grob gehackten
Staudenselleriegrün garnieren.

: Zubereitungszeit: 3 Stunden, 40 Minuten
: Pro Portion: 862 kcal



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rindfleischbällchen
Man braucht dafür erstklassiges Rinderfilet - für die Bällchen wird das Fleisch nämlich nicht gehackt, sondern fein in h ...
Rindfleisch-Bohneneintopf mit frischem Meerrettich un ...
Vorbereitung: Fleisch in daumengrosse Stücke schneiden. Sellerie, Karotte, Lauch säubern - alles in Würfel schneiden. Z ...
Rindfleisch-Curry (Rendang)
Tamarindenmark in einer Schüssel mit 200 ml heissem Wasser einweichen. Inzwischen das Rindfleisch kalt abspülen, trocken ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe