Gänsebraten mit Rotwein

 
FÜR 4-6 PERSONEN: 125g Getrocknete Aprikosen
  125g Backpflaumen; ohne Stein
  2md Zwiebeln; gewürfelt
  60g Altbackenes Feinbrot; gerieben
  0.5bn Thymian; gezupft
  0.5bn Majoran; gezupft
  50g Geschälte Mandeln; gehackt
  1 Ei
  350ml Rotwein; ca.
   Salz und Pfeffer
  1 Frische Gans, 4-4,5 kg
  2tb (-3) Beifuß; gezupft
  1sm Lauchstange; geputzt
  2md Möhren; geschält
  1 Walnussgroßes Stück Ingwer
  1 Peperoni



Zubereitung:
1. Aprikosen und Pflaumen mit 150 ml Wasser aufkochen, erkalten lassen.

2. Zwiebeln, Brot, Thymian, Majoran und Mandeln mit dem Ei in eine
Schüssel geben. Das Backobst abgiessen, die Flüssigkeit auffangen und
mit Rotwein auf 1 4 l auffüllen. Beides mit in die Schüssel geben.
Mit 1 2 TL Salz und Pfeffer würzen und gut mischen.

3. Einen TL Salz mit Pfeffer mischen. Mit der Hälfte die Gans aussen
einreiben. Zum Rest den Beifuss mischen und die Bauchhöhle damit
einreiben. Füllung einfüllen und die Gans, wie bei der Ente
beschrieben, schliessen. Die Haut leicht einstechen, damit das Fett
ausbraten kann.

4. Auf die unterste Backofenleiste eine Fettpfanne mit 1 l kochendem
Salzwasser schieben. Die Gans darin 2 Stunden bei 200 Grad braten, die
erste Stunde mit der Brustseite nach unten, dann gewendet.

5. Brust, Flügel und Nüsschen am Rücken tranchieren. Dabei die Haut
ablösen und auf einer festen Alufolie ausbreiten. Das Fleisch in eine
Auflaufform legen. Die Gans weitere 30 Minuten braten. Keulen und alle
restlichen Fleisch- und Hautteile vom Gerippe lösen. Wie oben
beschrieben, das Fleisch in die Form und die Haut auf die Folie legen.
Die Füllung in eine weitere feuerfeste, geschlossene Form füllen.
Alles kalt stellen.

6. Für die Sauce erst das Schmalz aus der Fettpfanne abgiessen.
Röststoffe in der Pfanne mit etwa 2 l Wasser lösen. Das Gerippe
kleinhakken. Lauch, Möhren und Ingwer würfeln. Peperoni aufschneiden
und entkernen. Alles mit dem Pfannensud und 200 ml Rotwein in einen
Topf geben, aufkochen. Mehrere Stunden, am besten über Nacht, bei ganz
milder Hitze gut zugedeckt ziehen lassen, dann durch ein Sieb giessen.

7. Vom Gänsefond 100 ml abnehmen und zum Fleisch in die Auflaufform
giessen. Den Rest offen auf 1 2 l einkochen, kalt stellen. Das Fett
abheben.

8. Vor dem Essen die Sauce noch einmal aufkochen. Auf die Auflaufform
mit dem Fleisch die Alufolie mit den Gänsehautstükken legen und auf
den kalten Backofenboden stellen. Die Form mit der Füllung in die
Ofenmitte schieben. Bei 200 Grad 30 bis 40 Minuten erhitzen. So bleibt
das Fleisch saftig, die Haut verliert noch einmal Fett und wird kross.

9. Fleisch, Füllung und Beilagen auf vorgewärmten Tellern anrichten,
Sauce angiessen.

TIPP: Dazu Kartoffelknödel servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Paella (Essen und Trinken)
1. Hähnchenkeulen häuten und die Keulen im Gelenk durchschneiden. Salzen und pfeffern. Das Schweinefilet in Streifen sch ...
Paella mit Hummerkrabben und Herzmuscheln
Reis mit der Mikrowelle zuzubereiten bringt kaum Zeitgewinn, weil die Quellzeit des Reises nicht beschleunigt werden kan ...
Paella verde
Pouletschenkel in Unter- und Oberschenkel teilen, Haut entfernen. Öl in der Paella-Pfanne oder in einer grossen Bratpfan ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe