Gebratene Buchweizengrütze

  2c Buchweizengrütze ungebrannt
  6c Wasser; gesalzen
   Schmalz; zum Braten



Zubereitung:
Die ungebrannte Buchweizengrütze mit kochendem Salzwasser auf kleiner
Flamme so lange kochen, bis die Grütze das Wasser aufgesaugt hat.

Dann den zugedeckten Topf für 45 bis 50 Minuten bei mittlerer Hitze
(ca. 200 °C) in die Backröhre stellen.

Die noch heisse Grütze anschliessend auf ein sauberes, mit kaltem
Wasser angefeuchtetes Backbrett geben und mit dem Messer gleichmässig
fingerdick auseinanderstreichen.

Damit die Grütze gut abkühlt, muss das Backbrett kaltgestellt werden.

Am nächsten Tag in Würfel schneiden und in Schmalz oder Butter
braten.

Das ist eine echt altpolnische Beigabe zu Braten mit Sauce, denn die
Grütze liebt Saucen aller Art, besonders aber die würzigen
Bratensaucen und Pilzsauce.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Crepe Goldener Hirsch
Krokant auf Crêpes streuen und Crêpes erwärmen. Crêpes zusammenlegen und Schlagobers eindressieren. Heisse Caramelsauce ...
Crepes - Rezept aus der Gegend von Vannes
Diesselbe Zubereitung wie bei den anderen Crepes. Da der Teig jedoch Buchweizen enthält, werden die Crepes nicht so knus ...
Crepes auf der Platte gebacken (Niederbretagne)
Die Zutaten nach und nach mit der Milch verrühren. Der Teig soll ziemlich flüssig sein. Die zerlaufene Butter beigeben. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe