Gefilte Fisch I

 
Die Fischbrühe: 500g Fischköpfe, -schwänze,
   Gräten von weissfleischigem Fisch
  1 Schalotte
  1 Stangensellerie (also:
  1 Stange von Bleichsellerie)
  1 Möhre (Karotte)
  1 Lauchzwiebel
   Petersilie
   Salz
   Pfeffer
   nach Bedarf auch Thymian
   (...ich lass den weg)
 
Der Fischteig: 500g Weissfischfilet
   (oder Kabeljau, Goldbarsch
   etwas Karpfen, Wels oder Hecht kann
   mitverwendet werden, dann wird's was öliger...)
  20g Mehl
  1 Schalotte
  1 Ei (durcheinander gerührt)
   Salz
   Pfeffer
   Muskat nach Geschmack
   Karotte und Petersilie zum Garnieren.



Zubereitung:
1. Die Fischbrühe

Alles zusammen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und 20 min
kochen lassen (Vorsicht, schäumt manchmal stark). Dann durch ein Sieb
giessen (nicht zu fein, das Sieb).

Kann für zwei auch problemlos durch Fischfond aus dem Glas ersetzt
werden, für mehrere Personen (so ab 4) lohnt sich aber die Mühe.

2. Der Fischteig

Die Fischfilets mit der Schalotte im Mixer pürieren, Muskat dazu,
salzen und pfeffern und das Ei unterquirlen. Dann nach und nach das
Mehl und etwa 20 ml Wasser zugeben, das Ganze sollte eine lockere,
etwas klebrige Masse ergeben. Diese eine halbe Stunde (mindestens!!)
im Kühlschrank ruhen lassen. Mit zwei Löffeln (wer's kann, ich nehme
lieber die nassen Hände) Klösschen aus dem Teig formen, auf einem
nassen (wichtig, sonst geh'n sie nicht mehr 'runter) Teller ablegen.
Die Fischbrühe zum ganz leichten Kochen bringen (bloss keine grosse
Wallung!) und die Fischklösschen langsam mit einem Löffel einlegen.
1 Stunde mehr ziehen denn sieden lassen (wirklich nicht kochen, dann
gibts Suppe). Die Klösschen in einer Form oder auf einer Platte (bei
zwei Personen empfiehlt sich: gleich aufm Teller) anrichten, mit
etwas Brühe übergiessen und mit Karottenscheiben und Petersilie
garnieren.

So, im Original gibts dazu Meerrettichsosse mit roten Rüben, die mag
ich aber überhaupt nicht und könnte dazu nur das unausprobierte
Rezept (auf Anfrage) weitergeben, wir begnügen uns meist
(untypisch?!) mit Reis dazu.

** Gepostet von: Klaus Littmann

Erfasser: Klaus

Datum: 26.02.1996

Stichworte: Fisch, P2



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Putenschnitzel à la Martina
Putenschnitzel in eine Auflaufform legen, große Champignons halbieren, Brokkoli in Röschen zerteilen, beides auf dem Fle ...
Putenschnitzel auf Ruccola-Salat mit schwarzen Oliven
Zubereitung: Das Putenschnitzel sehr dünn plattieren, beidseitig mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen und kurz in Oliv ...
Putenschnitzel chinesische Art
Alle Zutaten vorbereiten, weil es während dem Braten schnell gehen muss: Zwiebeln putzen, waschen und in Ringe schne ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe