Apulisches Weizenbrot

  800g Hartweizenmehl; in ital. Geschäften erhältlich
  20g Salz
  20g frische Hefe
  500ml lauwarmes Wasser
   Mehl; zum Bearbeiten
 
Gefunden & Verbreitet Hat Es:  > K.-H. Boller 2:2426/2270.7
   > aus: essen & trinken 2/98



Zubereitung:
Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung in die
Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Lauwarmes Wasser
dazugiessen und 10 Minuten gehen lassen.

Vom Rand her alle Zutaten uz einem festen Teig mischen. Die Mischung
auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Händen 8-10 Minuten
zu einem glänzenden, lockeren Teig zusammenkneten. Den Teig in einer
fest mit Klarsichtfolie verschlossenen Schüssel bei Zimmertemperatur
etwa 6 Stunden ruhenlasen. (Die lange Ruhezeit ist nötig, damit sich
das Klebereiweiss im Hartweizenmehl vollständig lockern kann.) Nach
den 6 Stunden den Teig wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und
etwa 2 Minuten duchkneten. Dann den Teig halbieren und jede Hälfte zu
einem ovalen Laib formen. Die Brote mit bemehlten Tüchern abdecken und
weitere 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis sich ihr
Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen auf 200? C vorheizen (Gas 3, Umluft 180? C). Eine
feuerfeste, mit heissem Wasser gefüllte Tasse auf den Ofenboden
stellen.
(Durch das verdampfende Wasser bekommen die Brote eine schöne krosse
Kruste.) Die Brote aus ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und
10 Minuten auf der zweiten Einschubleiste von unten backen. Dann die
Hitze auf 170? C (Gas 1-2, Umluft 150? C) reduzieren und weitere 40
Minuten backen.

Die Brote auf Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen,
bevor sie geschnitten werden.

Info: Wer kein Hartweizenmehl findet kann es auch bestellen bei:
Vortkamp Weinspezialitäten, Enscheder Str. 313, 48599 Gronau, Tel.:
02562-4001
: Zubereitungszeit: 30 Minuten plus Geh- und Backzeit
: Pro Brot: 42 g E, 4 g F, 292 g Kh = 1396 kcal (5839 kJ)

: Khb 02/98



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zwiebel-Maiskuchen
Bouillon mit 2 El. Butter aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Maisgriess einrieseln lassen und ...
Zwiebelpiroggen
Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz untermischen. Die Hefe in dem Wasser auflösen und mit dem Ei und dem Öl un ...
Zwiebelpizza aus Südfrankreich
* Pizzateig ausrollen * Zwiebeln fein schneiden und in 2 EL Öl glasig dünsten * Tomaten in Scheiben schneiden, hinzugebe ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe