Grillen - Tips und Tricks 2/2

  



Zubereitung:
... leckere Würstchen für Ihre Grillparty 1. Thüringer: Aus
Rindfleisch und Schweinebauch hergestellt, mit Pfeffer, Kümmel und
Knoblauch gewürzt. Besonders gut geeignet für Ihre Grillparty.

2. Currywurst: Grundlage hierfür ist ebenfalls Rindfleisch und
Schweinebauch, mit Pfeffer und Curry gewürzt. Nicht nur gebraten,
sondern auch gegrillt - mit einer scharfen Sosse - ist sie ein Genuss.

3. Nürnberger: Eine grobe Bratwurst, die mit Majoran gewürzt wird.
Ausschliesslich zum Braten und Grillen geeignet. Köstlich mit Senf.

4. Frische Bratwurst: Von grob bis fein - es gibt sie mit den
verschiedensten Gewürzfüllungen, z.B. mit Kümmel oder Paprika.

5. Gepökelte Wurstsorten: Gepökelte Wurst, wie z. B. Schinkenwurst
und Krakaür, sollte nicht gegrillt werden. Die hohen Temperaturen des
Grills bewirken, dass das Nitrit aus dem Pökelsalz mit den Aminen
Eiweissstoffen aus dem Fleisch reagieren. Dadurch entstehen kleine
Mengen der krebserregenden Nitrosamine. kochen und geniessen -
Grillzeit ... was Sie beim Grillen beachten sollten 1. Wissenswertes
über den Holzkohlegrill: Der Grill muss standfest sein. Den Rost
sollten Sie in der Höhe regulieren können. Stellen Sie den Grill
möglichst windgeschützt auf, damit Asche und Glut nicht aufgewirbelt
werden. Achten Sie beim Kauf eines Grills auf das GS-Zeichen. Das
GS-Zeichen bestätigt die Sicherheit Ihres Grills und wird von einer
unabhängigen Prüfstelle verliehen.

2. Wie heizen Sie den Grill an? Holzkohle oder Briketts werden zu
einem Türmchen aufgeschichtet und der Grillanzünder darin verteilt.
Benutzen Sie zum Anzünden lange Streichhölzer und kein Feuerzeug.
Wenn die Kohle gut brennt, können Sie diese zu einer gleichmässigen
Glutfläche verteilen.
Achtung: Verwenden Sie niemals Brennspiritus, Terpentin oder Benzin.
Gefährliche Stichflammen können die Folge sein.

3. Wann wird das Fleisch auf den Grill gelegt? Warten Sie bis die
Kohle mit weisser Asche bedeckt ist. Das dauert bei Holzkohle ca. 30
Minuten, bei Holzkohlebriketts sogar bis zu 60 Minuten. Erst dann sind
alle krebserregenden Substanzen der Kohle und des Grillanzünders
verbrannt.

4. Ist Grillen gesundheitsschädlich? Krebserregende Substanzen
entstehen auch dann, wenn Fett in die Glut tropft. Grillen Sie also
kein zu fettes Fleisch oder benutzen Sie Aluminium-Schalen, damit kein
Fett auf die Glut tropft. Verbrannte Stellen schneiden Sie besser ab.
Grillen Sie nur dann, wenn die Nachbarn sich nicht durch Rauchschwaden
oder Essensgerüche gestört fühlen, am besten informieren Sie Ihre
Nachbarn 36 Stunden vorher.
Auf dem Balkon ist Grillen übrigens nur einmal im Monat erlaubt.
Auch hier empfiehlt es sich, den Hausbesitzer vorher zu fragen.

5. Alternativen zum Holzkohle-Grill Wer bei schlechtem Wetter nicht
auf das Grillen verzichten möchte, sollte sich einen Elektro-Grill
kaufen. So können Sie auch bei Regen im Wohnzimmer grillen. Wem das
Anfeuern des Holzkohle-Grills zu schwierig ist, kann auf einen
Gas-Grill zurückgreifen. Das spezielle Brenner-System dieses Grills
garantiert eine gleichmässige Hitze auf dem Rost.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gebratene Auberginen
Die Knoblauchzehen werden möglichst fein geschnitten und mit dem Joghurt verrührt. Eventuell noch mit etwas Pfeffer ...
Gebratene Auberginen I
Auberginen waschen, abtrocknen und die Stengelansätze entfernen. In ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Salz be ...
Gebratene Auberginenscheiben (Melitsanes tighanites)
Die Auberginen in gleich dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten in Öl wenden. Das Olivenöl erhitzen. Die Aubergi ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe