Kirgisischer Beschbarmak - Kirgisische Festtagssuppe

  1 Kilo Hammelfleisch (Brust)
  1 Kilo Pferdefleisch (Dünnung)
  250g Pferdedärme
  200g Pferdedickdärme
  250g Hammelleber
  50g Hammelfett
  4 Zwiebeln
  2ts Schwarzer Pfeffer
  4tb Grüne Petersilie
  100ml Küchenkräuter
  1 Knoblauchzwiebel
  2.5 Liter Wasser
 
Für Den Teig: 500g Mehl
  2 Eier
  100ml Wasser ca.
  2ts Salz



Zubereitung:
Beschbarmak besteht aus gekochtem Fleisch, Nudelteig und einer
kräftigen Fleischbrühe.

Frischgeschlachtetes, noch warmes Fleisch im Ganzen mit der gleichen
Menge Wasser und etwas Salz etwa 2 1/2 Stunden auf kleiner Flamme
kochen. Dabei von der Fleischbrühe etwas Fett abschöpfen und in ein
gesondertes Gefäß geben.

Nach dem Kochen der Fleischbrühe die abgekochten Pferdedärme, die Leber
und das übrige Fleisch aus der Brühe herausnehmen, gesondert
zerkleinern, im Hammelfett und in dem von der Brühe abgeschöpften Fett
10 bis 15 Minuten braten.


Während das Fleisch kocht, die Nudeln zubereiten: Einen steifen Teig
kneten, 2 mm dünn ausrollen und große Quadrate von 6 x 6 cm, oder
größer ausschneiden und diese in der Fleischbrühe kochen, dabei 1/2
Zwiebel und 1 Petersilienwurzel zugeben.

Die Nudelteigmasse in tiefe Teller verteilen, mit heißem Brühfett
begießen, mit Pfeffer, Petersilie und Bärenlauch bestreuen und darauf
das klein geschnittene schiere Fleisch sowie die Knochen mit Fleisch
geben.

Eine Soße, Tschyk, zubereiten. mit Fleischbrühe, etwas saurer Sahne und
der Soße, die beim Braten von Leber und Därmen entstand, zusammengeben
und damit die Nudelmasse begießen, oder Sauermilchkäse Kurt in
Fleischbrühe auflösen (siehe Rezept für "Susduk").

Die Fleischbrühe, in der das Fleisch gedünstet wurde, mit der Brühe, in
der der Nudelteig gekocht wurde, zusammengießen, noch einmal heiß
machen und gesondert in Schalen auftischen, mit Petersilie und Bärlauch
bestreuen.

Zu Fleisch und Nudelteigmasse trinkt man Fleischbrühe und isst Fladen
(Tabanan).
:Notizen (*) : Quelle: W. W. Pochljobkin, "Die Kochkunst der
: : sowjetischen Völker" Erfasst 24.03.00 von
: : Ilka Spiess
:Notizen (**) : Gepostet von: Ulli Fetzer
: : Email: ufetzer@gmx.de



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Süsse Ingwersuppe
Die Milch mit der Kokosmlich und dem Ingwer aufkochen. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Die heisse Milch nach u ...
Süße Kärntner Nudeln
Fülle 1: 200 g Topfen, 1 kleiner TL Kakao, etwas Zucker, 1 cl Rum, Mohn und ½ TL Zimt zu einer Masse verarbeiten. Mit ei ...
Süsse Kartoffelpüfferchen
Hefe mit Zucker und Milch sorgfältig anrühren und etwa 15 Minuten bei Zimmertemperatur stehenlassen. Kartoffeln ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe