Barbarie-Entenbrust auf Mango-Rotkrautsalat

  0.5 Kopf Rotkraut (400 g)
   Salz
  1 Mango; reife, aber feste
  2tb Walnusskerne
  1tb Mango-Chutney
  3 geh. TL Honig
  2Ms Garam masala (indische Gewürzmischung
  13tb Pflanzenöl
  4tb Aceto Balsamico
  5tb Noilly Prat
   Pfeffer aus der Mühle
  1 Zweig Thymian
  2 Barberie-Entenbrüste (je 250 g)
  1 Zweig Estragon
  3tb Weißweinessig
  2 Döschen Safranfäden
  sm Zucker



Zubereitung:
Rotkraut vom Strunk und den dicken Blattrippen befreien und in dünne
Streifen hobeln. Diese in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, in
ein Sieb giessen und unter fliessend kaltem Wasser abkühlen lassen.
Die Mango schälen, das Fleisch am Stein entlang herunterschneiden und
in Streifen schneiden. Die Walnusskerne fein hacken.

Das Mango Chutney mit 1 TL Honig, Garam masala, 4 El Öl, Balsamessig,
Noilly Prat, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Mit
Rotkraut, Mango und Walnüssen vermengen. Abdecken, 30 Minuten kühl
stellen.

Den Thymian abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen vom Zweig
streifen. Mit restlichem Honig verrühren. Entenbrüste mit Salz und
Pfeffer würzen und mit dem Thymianhonig einreiben. Den Grill des
Backofens vorheizen. Eine hitzebeständige Pfanne mit 1 El Öl
auspinseln und die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten
hineinlegen. Nun die Brüste bei geringer Hitze so lange braten, bis
die Haut eine goldgelbe Farbe bekommt - das dauert etwa 7 Minuten. Die
Brüste wenden und unter dem Grill (Mitte!) etwa 8 Minuten garen
lassen, bis die Haut schön knusprig ist. Dann den Ofen auf 80 Grad
zurückschalten und die Brüste darin noch 15 Minuten sanft garen.

Den Estragon abbrausen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Mit
Weissweinessig, Safran, Salz und Zucker verrühren, übriges Öl nach
und nach unterschlagen. Rotkrautsalat auf Teller verteilen. Die
Entenbrüste in dünne Scheiben schneiden und darauf legen, mit der
Safran- Vinaigrette beträufeln.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gekochter Kalbskopf
Man sengt zuerst die noch etwa vorhandenen Haare am Kopf mit Spiritus ab, putzt den Kopf rein, schneidet die Augen, Ohre ...
Gekochter Kalbskopf
1. Kalbskopf gut reinigen, Wurzelwerk grob schneiden, beides in Essig-Salz-Wasser kochen, bis sich das Fleisch vom Knoch ...
Gekochter Klebereiskuchen (banh day banh chung)
Klebereis gut waschen, das Salz untermischen und ca. 24 Stunden einweichen. Sojabohnen ebenfalls ca. 24 Stunden einweic ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe