Krusten-Spiessbraten

  1.8kg Schweinebauch vomSchlachter für einenSpiessbraten vorbereitenlassen
   Salz
   Weisser Pfeffer f.a.d.M.
  0.5tb Rosmarinnadeln gehackt
  1ts Fenchelsaat
  40g Pistazienkerne
  14 Holzspiesschen
   Küchengarn
  1 Bd. Suppengrün
  3 Zwiebeln
  3 Knoblauchzehen
  2 Lorbeerblätter
  0.5l Trockener Weisswein
  60g Getrocknete Tomaten in Ölabgetropft
  1tb Senf mittelscharfer



Zubereitung:
-- e&t
-- posted by K.-H. Boller
-- modified by Bollerix

Die Schwarte vom Schweinebauch mit einem scharfen Messer kreuzweise
einritzen. Den Bauch auf die Schwartenseite legen und innen glatt-
schneiden, dann mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und der Hälfte der Fenchel-
saat bestreuen.

Dei Fleischabschnitte durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen,
mit Pistazien verkneten, salzen und pfeffern. Zu einer Rolle formen, die
etwa vier Zentimeter kürzer als das Fleisch ist, auf das Fleisch legen
und einrollen. Mit Hölzchen zusammenstecken und mit Küchengarn ver-
schnüren, dann mit Salz einreiben.

Den Backofen auf 250 GradC vorheizen. Inzwischen das Suppengrün putzen und
sehr grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch pellen, die Zwiebeln vierteln.

Das Fleisch mit der Nahtstelle nach unten auf den Rost setzen. Gemüse,
Knoblauch, restliche Fenchelsaat und Lorbeer auf der Saftpfanne
verteilen, 1/4 Liter Wein dazugiessen (bei Umluft noch 1/4 Liter Wasser).
Den Rost auf die zweite Einschubleiste von unten, die Saftpfanne auf die
Einschubleiste darunter schieben. Den Spiessbraten insgesamt eine Stunde
braten.

Das Fleisch nach 20 Minuten auf die linke Seite drehen, nach weiterne 20
Minuten noch mal auf die rechte Seite drehen, damit der Braten von allen
Seiten schön knusprig wird. Dabei jedesmal 1/8 Liter Wein in die Saft-
pfanne giessen. Am Ende der Garzeit den Braten wieder auf die Nahtstelle
drehen und ein Backblech daruntersetzen. Im ausgeschalteten Ofen bei
leicht geöffneter Backofentür 15 Minuten nachziehen lassen, dann die
Hölzchen und das Küchengarn entfernen.

Inzwischen die Röststoffe mit 1/4 Liter heissem Wasser und einem Pinsel
von der Saftpfanne lösen. Die Sauce in einen Topf umgiessen und 10 Minuten
ohne Deckel kochen. Die Tomaten würfeln. Die Sauce durch ein feines Sieb
giessen und mit dem Senf und den Tomaten verrühren, eventuell nachwürzen.
Den Saft vom Backblech dazugiessen und zum aufgeschnittenen Fleisch
servieren.

Tip! Wenn ihr wollt, könnt ihr den Spiessbraten schon am Tag vor der Party
füllen, aufrollen, zusammenbinden und abgedeckt kühl stellen. Am Tag
selbst braucht ihr dann nur noch zu braten. Der Spiessbraten schmeckt heiss
oder auch lauwarm.

Zubereitung: ca. 90 Minuten

Pro Portion: ca. 541 kcal

* Quelle:
** Gepostet von K.-H. Boller
Date: 9 Apr 95 13:0

Erfasser: K.-H.

Datum: 01.06.1995

Stichworte: Fleisch, Schwein, P12



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Mit Leber und Schinken gefüllte Coquelets
Die kleinen Delikatessen, die sich zum Braten, Sautieren, Backen oder Grillieren eignen, können sehr vielseitig zube ...
Mit Olivenpesto gefüllte Poulardenbrust
Oliven fein hacken und mit den Semmelbröseln und dem Basilikumpesto mischen. Die Masse in einen Spritzbeutel ohne Tülle ...
Mit Quinoa gefüllte Tomaten
Quinoa in kochender Gemüsebrühe ca. 12 bis 15 Minuten garen, abgiessen. Tomaten waschen, den Deckel abschneiden ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe