Mohncrepes

 
Crepesteig: 3 Eigelb
  100g Mehl
  300ml Milch
  1 Prise/n Salz
   Abgeriebene Zitronenschale
  2tb Zucker
  40g Zerlassene Butter
   Außerdem Butter zum Backen
 
Mohnfüllung: 125ml Milch
  3tb Honig
  1 Prise/n Salz
  3tb Rosinen
  3tb Gehackte Mandeln
  250g Gemahlener Mohn
  10ml (-20) Rum
 
Sauerrahmsauce: 2pk Saure Sahne
  2tb Zucker
  1ts Zitronensaft
  2tb (-3) Rum
 
Außerdem:  Puderzucker



Zubereitung:
Eine der österreichischen Mehlspeisen, nach denen man süchtig werden
kann. Der Teig für die Crêpes (oder Palatschinken, wie der Österreicher
sagt) sollte so dünn sein wie flüssige Sahne. am besten gelingen die
Pfannkuchen in einer Eisenpfanne, die man nur für diesen Zweck benutzt,
oder in einer beschichteten Pfanne, deren Beschichtung natürlich noch
absolut intakt sein sollte. Darin wird etwas Butter erhitzt, dabei
schwenkt man die Pfanne, bis sie gleichmäßig von einem Fettfilm
ausgekleidet ist: Erst, wenn sie wirklich heiß genug ist, gießt man
rasch eine kleine Kelle Teig hinein und schwenkt wieder, bis der Boden
der Pfanne hauchzart davon überzogen ist - überschüssiger Teig wird
sofort abgegossen. Sobald der Teig sich am Pfannenrand bräunlich
kräuselt, wird er gelöst, in der Luft gewendet und auf einen Teller
gestürzt - das geschieht auf hoher Flamme und dauert keine 45 Sekunden.

Die Zutaten für den Teig mit einem Schneebesen glatt quirlen. Damit
keine Klümpchen entstehen, zuerst Eigelb und Mehl verquirlen, dann nach
und nach die Milch und erst ganz am Schluss die zerlassene Butter
zufügen. Eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ausquellen lassen. Dann
in einer kleinen Pfanne (Durchmesser etwa 20 Zentimeter) hauchdünne
Pfannkuchen backen.

Für die Füllung Milch und Honig aufkochen, mit der Salzprise würzen,
die Rosinen und Mandeln mitziehen lassen.
Schließlich den gemahlenen Mohn einrühren und neben dem Feuer eine
halbe Stunde quellen lassen.

Jeweils einen großzügigen Löffel dieser Füllung auf einer Palatschinke
verstreichen. Sie zuerst zur Hälfte, dann zum Viertel zusammenklappen.
Auf einem vorgewärmten Teller anrichten, mit einem Klecks
Sauerrahmsauce bedecken, für die alle Zutaten miteinander verquirlt
wurden, und dick mit Puderzucker bestäuben.

Getränk: Hier passt ein edelsüßer Wein, etwa aus Rust am Neusiedlersee.
:Notizen (*) : Quelle: WDR-Servicezeit 06.12.02 Martina Meuth / Bernd
: : Neuner-Duttenhofer Erfasst 06.12.02 von
: : Ulli Fetzer
:Notizen (**) : Gepostet von: Ulli Fetzer
: : Email: ufetzer@gmx.de



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Aprikosen-Clafoutis (essen & trinken)
Backofen auf 190Gradc vorheizen. Aprikosen in kochendem Wasser 2-3 Minuten garen, abschrecken, häuten, halbieren und en ...
Aprikosencreme mit Amarettini
Aprikosen in kochendem Wasser 1 min blanchieren. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen, halbieren und den S ...
Aprikoseneis
Das Rezept ergibt etwa 600 g Eis. Das Aprikosenmark wird hergestellt, indem man reife Aprikosen durch ein Sieb ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe