Okragemüse

  300g Kleine Okraschoten
  1tb Öl
  0.5sm Zwiebel
  1ts Curry
  1ts Ingwer; gerieben
  3tb Sahne
  2lg Fleischtomaten
  1tb Zitronensaft
  2tb Kokosraspel
  1 Stiel glatte Petersilie
 
Erfasst Am 02.02.99 Von:  Ilka Spiess Rezept des Monats Deutsche Gesellschaft
   für Ernährung



Zubereitung:
Okraschoten werden auf dem Balkan, in Afrika und Asien schon seit
Jahrtausenden gerne gegessen. Bei uns findet man sie bislang nur bei
griechischen und türkischen Lebensmittelhändlern. Doch wer gern und
oft Gemüse isst, freut sich über die Entdeckungsreise.

Zubereitung Okraschoten waschen, eventuell vorhandenen Flaum mit einem
Küchentuch abreiben. Die harten Stielansätze und die Schotenspitzen
vorsichtig kappen. Dabei sollte kein Schleim austreten. Öl in eine
Pfanne geben. Zwiebel kleinhacken und mit dem Curry und dem Ingwer kurz
andünsten. Die Okraschoten dazugeben und einige Minuten mitdünsten
lassen.

Währenddessen Tomaten überbrühen, häuten, halbieren und aushöhlen.
Das Tomateninnere durch ein Sieb streichen, zu den Schoten in die
Pfanne geben, leicht salzen. Sahne angiessen. Das Gemüse zugedeckt
etwa 6 Minuten köcheln lassen.

In einer kleinen Pfanne die Kokosraspel ohne Fett leicht anbräunen,
zum Okragemüse geben. Mit Zitronensaft abschmecken.

Zum Servieren je eine Tomatenhälfte auf einen Teller setzen und mit
dem Gemüse füllen. Mit Petersilienblättern garnieren.

Küchentips: Unser asiatisch gewürztes Okragemüse eignet sich als,
leichte Vorspeise und darf kalt serviert werden.

Wenn Sie eine mediterrane Note bevorzugen, ersetzen Sie Ingwer, Curry
und Kokosraspel durch Knoblauch, Peperoni und geröstete Pinienkerne.

Generell gilt: Wegen ihres eher mild-neutralen Eigengeschmacks
dürfen Okraschoten kräftig gewürzt werden.

Kleingeschnittene Okraschoten sondern beim Kochen einen milchigen
Schleim ab, der sich in Suppen und Eintöpfen gut als Bindemittel
eignet.

Wer den Schleim aus optischen und sensorischen Gründen nicht mag,
blanchiert die Schoten vor dem Garen mit kochendem Essigwasser.

Sie können Okras auch nach amerikanischer Art in der Pfanne braten.
In den Usa werden die Schoten hierfür oft mit Maismehl paniert.
Dazu reicht man pikant abgeschmeckten Reis.

Nährwert Eine Portion enthält: Eiweiss: 2 Fett: 7 g,
Kohlenhydräte: 4 g, Ballaststoffe: 5 g, Kilojoule/Kilokalorlen: 380/
92.

Dieses Rezept orientiert sich an den ernährungsphysiologischen
Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (Dge).



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Kartoffel-Kürbis-Galetten mit Sauerrahm-Sauce
Zuerst die Sauce herstellen, dafür nord. Sauermilch mit saurem Halbrahm und Zitronensaft verrühren. Apfel waschen, mit d ...
Kartoffel-Kürbis-Gemüse
Kartoffeln waschen, knapp mit Wasser bedeckt zirka 25 Min. gar kochen. Zwiebeln in schmale Streifen, Kürbis in Würfel v ...
Kartoffel-Kürbisgulasch
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Peperoni halbieren, entkernen und in Vierecke schneiden. Pilze rüsten und halbieren ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe