Damaszener Messer

Aal in Tomatensauce (Anguilla brasata)

  500g Aal (küchenfertig)
   Salz
   schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  6 Scheib. Parmaschinken (ca. 50 g)
  6 Knoblauchzehen
  200g Zwiebeln
  100g Staudensellerie
  1 Handvoll Salbeiblätter
  1sm Zweig Rosmarin
  300g reife Tomaten
  6tb Olivenöl
  2tb Weißweinessig
  200ml Weißwein (trocken)
   Zucker
  0.5bn glatte Petersilie



Zubereitung:
1. Vom Aal die Seitenflossen mit einer Schere abschneiden. Den Aal
waschen, trockentupfen und in 12 Stücke schneiden. Mit wenig Salz,
aber viel Pfeffer würzen. Den Parmaschinken längs durchschneiden und
jedes Stück Aal in je 1/2 Scheibe Schinken wickeln.
2. Den Knoblauch pellen und längs in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln
pellen und sechsteln. Den Sellerie putzen und in Scheiben schneiden.
Die Hälfte vom Salbei grob zerschneiden. Rosmarinnadeln vom Stiel
streifen. Die Tomaten einritzen, kurz in kochendes Wasser legen,
abschrecken, häuten und vierteln.
Saft und Kerne herausdrücken.
3. Die Aalstücke in einem schweren flachen Bräter in 4 El heissem Öl
von beiden Seiten goldbraun anbraten und an den Rand des Bräters
schieben. In der Mitte Knoblauch, Sellerie und Zwiebeln unter Rühren
glasig andünsten.
Salbei und Rosmarin untermischen. Mit dem Essig ablöschen. Den Wein
dazugiessen.
4. Die Aalstücke zwischen das Gemüse schieben, die Tomaten darauf
verteilen.
Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Zugedeckt 10 Minuten
bei schwacher Hitze garen, dann den Aal wenden und weitere 10 Minuten
ohne Deckel bei etwas stärkerer Hitze weitergaren.
5. Inzwischen die Petersilie abzupfen und grob hacken. Die restlichen
Salbeiblätter im restlichen Öl knusprig braten und auf Küchenpapier
abtropfen lassen. Dann mit der Petersilie über den Aal streuen und
servieren.
:Vorbzeit : 75
: : 611 kcal
: : 2556 kJoule
:Eiweiss : 23 Gramm
:Fett : 50 Gramm
:Kohlenhydrate : 9 Gramm



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Frikassee von Wels und Krebsen auf Leipziger Allerlei
1. 500 ml Wein und Estragonessig mit 1 l Wasser mischen und zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und Gewürzne ...
Frisch geräuchert (Info)
Räuchern kann man heutzutage natürlich in hochmodernen, leicht zu bedienenden Elektrogeräten. Ein gleichgutes Ergebnis e ...
Frisch Geräuchertes Lachsforellenfilet auf Feldsalat
Die Forellenfilets ca. 2 Stunden in Salzwasser legen. Herausnehmen und gut abtrocknen. Das Räuchermehl in einem Bräter a ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe