Rhabarberkuchen Service Zeit

   Für 1 Springform von 24 cm Durchmesser
 
RÜHRTEIG: 150g Butter
  150g Zucker
  3 Eier
   Abgeriebene Zitronenschale
  2tb Orangenlikör
  1 Salzprise
  1pk Vanillezucker
  150g Mehl
  50g Stärke
  2ts Backpulver
 
BELAG: 1kg Rhabarber
  50g Zucker
   Puderzucker zum Bestäuben



Zubereitung:
Saftig muss ein Obstkuchen sein, süss und säuerlich zugleich. Das
gelingt am besten mit Rhabarber, den man allerdings sorgfältig putzen
und schälen und schliesslich genügend lange einzuckern muss.
Die Rhabarberstücke werden dann in einen Rührteig gesteckt, der
herrlich hoch geht und wunderbar krumig wird, wenn man ihn nur
ausreichend lange gerührt hat.

Schliesslich sorgt auch noch ein wenig Backpulver für Luftigkeit und
ein guter Schuss Orangenlikör für ein aromatisches Parfum.

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. In der
Zwischenzeit bereits die Form vorbereiten und den Rhabarber putzen.

Die weiche Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer zur
hellen, weissen Creme schlagen, dabei langsam den Zucker hinzurieseln
lassen und schliesslich nacheinander die Eier zufügen.
Wenn alles sich zu einer sahnigen, dicken Creme verbunden hat, mit
Zitronenschale, Salz und Vanillezucker würzen.

Mehl, Stärke und Backpulver hinzusieben, rasch einarbeiten. Jetzt
sollte die Form vorbereitet sein: mit Butter ausgestrichen und mit Mehl
ausgestäubt. Auch der Rhabarber sollte geputzt, gefädelt und in
Stücke von 5 Zentimeter Länge geschnitten sein.

Die Teigmasse in die Form füllen. Die Rhabarberstücke dicht an dicht
nebeneinander hineinstecken, senkrecht von oben nach unten.
Den Kuchen bei 180 Grad Celsius eine Stunde backen.

Um festzustellen, ob der Kuchen wirklich gar ist, die Stäbchenprobe
machen: Ein Holzstäbchen an der dicksten Teigstelle senkrecht
hineinstechen. Es muss absolut trocken wieder zum Vorschein kommen und
sich warm an der Lippe anfühlen.

Den Kuchen zunächst mindestens zwei, besser sogar fünf Minuten in der
Form auskühlen lassen. Erst dann den Rand abnehmen und endgültig
auskühlen lassen. Unbedingt einen Tortenheber verwenden, um ihn vom
Springformboden auf die Tortenplatte zu transportieren.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Am besten schmeckt der
Kuchen noch eben lauwarm, zum starken Kaffe, der ruhig mit einem Klecks
Schlagsahne gekrönt sein darf.

: Quelle : MARTINA MEUTH/BERND NEUNER-DUTTENHOFER
: Erfasst : 29.06.01 von Ilka Spiess



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Crostini mit Mozzarella - Crostini Alla Mozzarella
Echte, frische Büffel-Mozzarella ist besonders hell in der Farbe und einmalig im Geschmack wie in der Konsistenz. Sie ko ...
Crostini mit Mozzarella und Rosmarin
Die Knoblauchzehen pellen und zusammen mit den Sardellen und einem Esslöffel Rosmarinnadeln fein hacken. mit der Butter ...
Crostini mit Olivenpaste, Tomaten und Schinken
Pro Person nehme ich zwei mundgerechte Scheiben Brot, am besten französisches Baguette. Die Brotscheiben werden getoast ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe