Riebalessupp (Riebelesuppe)

  1l Fleisch- oder Hühnerbrühe,
   Petersilie (fein gehackt)
 
Riebele:: 75g Weizenmehl,
  1 Ei,
   Salz,
  1 Eischale voll Wasser



Zubereitung:
Aus Mehl, Ei, Salz und Wasser einen festen Teig herstellen. Den Teig
über das Reibeisen schaben und die so entstandenen Riebele auf einem
Papier oder Tuch 20 Minuten trocknen lassen. Diese in die köchelnde
Fleischbrühe geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und
mit Petersilie bestreuen.
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Kochen wie auf der Rauen Alb
: : Folge 298 vom 23. März 2003
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
: : aus dem Buch "Hunger ist der beste Koch"
: : von Gudrun Mangold, Silberburg-Verlag:
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rotweinbraten (Oberschwaben)
Römertopf 15 Minuten wässern. Den Braten mit einer Mischung aus Tomatenmark, Senf, Pfeffer, Paprika und Salz bestrei ...
Rotwein-Hering mit Lorbeer
Wein, Essig, Zucker mit Nelken, Lorbeer, Pfeffer- und Senfkörnern auskochen. Die Zwiebeln pellen, in Ringe schneiden und ...
Rotweinkartoffeln
Die Kartoffeln in der Schale mit Wasser bedeckt ca. 25 min. garen. Die Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl zugeb ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe