Rillette vom Kaninchen

  2 Kaninchen (oder Schultern und
   grössere Abschnitte)
  150g grobes Salz
  2 Zwiebeln
  1 Vanilleschote
  2 frische Lorbeerblätter
  5 Wacholderbeeren
  2 Zweige Thymian (auch trocken möglich)
  500g Erdnussöl
  125ml Wasser
  80g Backpflaumen
  20ml Armagnac
  100g Walnüsse
  1sm Bund Blattpetersilie
  4 Scheib. Sauerteigbrot, dünn
   Pickels oder Chutney
   Wintersalat in Vinaigrette



Zubereitung:
Innereien aus dem Kaninchen entfernen. Den Kopf des Kaninchen nicht
mitverwenden. Kaninchen in grobe Stücke zerteilen. Dabei darauf
achten, dass man nur zwischen den Gelenken teilt, damit später keine
Knochensplitter im Fleisch zurückbleiben.

Kaninchenfleisch einsalzen und 3 Stunden marinieren. Danach das Salz
gründlich entfernen. Den Ofen auf 150 Grad heizen. Kaninchenstücke in
eine hohe backofenfeste Form geben. Zwiebeln in grobe Stücke
geschnitten, ausgekratzte Vanilleschote mit Mark, Lorbeer, Wacholder
und Thymian zugeben. Erdnussöl und Wasser zusammen in einem Topf
erwärmen und ebenfalls in die Form geben. 75 Minuten lang garen, so
dass das Fleisch fast von selbst abfällt.

Fleisch abpflücken und darauf achten, dass keine Knochen oder Knorpel
darin sind. Sollten die Fleischstücke noch etwas zu gross sein, so
kann man das Fleisch auch etwas kleiner schneiden. Den Garfond
passieren und auskühlen lassen. Ist der Garfond ausgekühlt, so kann
man das Fett abschöpfen. Was übrig bleibt ist reiner Kaninchenfond,
womit man dem Rillette mehr Saft geben kann.

Backpflaumen in feine Streifen schneiden und mit dem Armagnac und 2 EL
des Gar-Fettes aufkochen und zum Kaninchen-Rillette geben.
Walnüsse und Petersilie fein hacken und unter die Masse heben.
Diese Masse in einen Tontopf geben und mit einer dünnen Schicht Fett
verschliessen. Bis zum Servieren, besser aber über Nacht kaltstellen.
So ist das Rillette mindestens 2 Wochen haltbar. Das Brot im Toaster
oder Backofen kross rösten. Aus dem Rillette dicke Nocken abstechen
und mit den restlichen Zutaten anrichten.

Tipp: Rillettes kann man super vorbereiten, denn am Besten schmeckt
es nach 2 Tagen!
http://www.swr-online.de/einfach-köstlich/rezepte/se/2002/01/03/ind
ex.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schweinsfilet-Medaillons auf Aprikosensauce
Aprikosen halbieren, entsteinen und in Schnitze schneiden. Zitrone auspressen. Schöne Zitronenmelisseblätter beiseite le ...
Schweinsfiletmedaillons im Ofen überbacken
Das Fleisch beidseitig würzen. In der Bratpfanne anbraten und aus der Pfanne nehmen. Im Bratenfond die fein gehackte Zw ...
Schweinsfiletmedaillons mit Kräuterpesto auf Zucchetti
Die Zucchetti waschen, den Stielansatz entfernen und ungeschält in etwa zwei cm dicke Scheiben schneiden. In einer mitt ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe