Risotto con gli asparagi - Risotto mit Grünem Spargel

  1kg grüner Spargel
  350g italienischer Risotto-Reis (wie beschrieben)
  1 mittl. Zwiebel oder --
  2 Schalotten
  0.5l Salzwasser, kochend
  200ml trockener Weisswein
  0.5l Guter Geflügelfond aus dem Glas)
  80g Parmesan, (Reggiano) frisch gerieben
  5tb Gutes Olivenöl



Zubereitung:
Spargel gut waschen und die harten, etwas holzigen Enden entfernen.

Dann die Köpfe etwa 6 cm lang, die übrigen Teile ca. 4 cm lang
zuschneiden.

In einem Topf die Hälfte des Olivenöls erhitzen und die
kleingeschnittenen Zwiebeln oder Schalotten darin andünsten bis sie
glasig werden. Den Spargel hinzufügen und alles mit kochendem,
gesalzenem Wasser überbrühen. Ganz Perfekte können die Spargelspitzen
erst etwas später hinzufügen, damit sie nicht zu weich werden!.

Das Ganze etwa 7 Minuten gut kochen lassen. Wenn der Spargel gar ist
- aber noch Biss hat - in ein Sieb giessen und den Spargelsud auffangen.

In einem zweiten Topf das restliche Olivenöl erhitzen und darin den
Reis unter ständigem Rühren glasig werden lassen.

Mit dem Weisswein ablöschen und dem Geflügelfond aufgiessen. Im
geschlossenen Topf in ca. 12 Minuten garen. Dabei immer wieder so
viel Spargelsud dazugeben, dass der Reis gerade gut bedeckt bleibt.

Wenn der Reis Ihnen dann noch zu fest ist, lassen Sie ihn ruhig noch
ohne Hitze im geschlossenen Topf weitere 5 Minuten durchziehen.

Dann den geriebenen Parmesankäse unterrühren und den Spargel zufügen.
Vorsichtig unterheben.

Nochmals 3-5 Minuten ziehen lassen (Achtung - jetzt wird er schnell
matschig).

Den Risotto sehr heiss in tiefen Tellern servieren und am Tisch noch -
je nach Geschmack - mit frisch geriebenem Parmesan überstreuen.

Info:

Italien - man glaubt es kaum - ist das grösste Reisanbaugebiet
ausserhalb Chinas. Es gibt mehr als 20 Sorten. Besonders im Piemont,
aber auch in der Lombardei, in der Emilia Romagna und in Venetien wird
Reis geerntet. Hier wachsen auch die wertvollen Risotto-Züchtungen.

Dieser Spezial-Reis ordnet sich in drei Hauptsorten: In den Arborio,
den Vialone Nano und Carnaroli. Sie können alle Sorten problemlos in
italienischen Feinkostläden oder auch in guten Kaufhäusern bekommen.

Wer von den dreien am besten schmeckt, müssen Sie selbst herausfinden.

Das Grundrezept für Risotto ist übrigens immer gleich. Die
geschmacksveränderten Zutaten - wie Lachs, Scampi, Zucchini, usw. -
kommen, wie in unserem Rezept, erst am Schluss dazu.

Risotto muss eine ganz bestimmte Konsistenz haben. Der Reis sollte
noch Biss behalten, dennoch aber nicht trocken werden - eben wie ein
edler Brei.

* Quelle: Nach Nordtext 20.05.95
Erfasst: Ulli Fetzer
** Gepostet von Ulli Fetzer
Date: Mon, 22 May 1995

Erfasser: Ulli

Datum: 21.06.1995

Stichworte: Reis, Risotto, Spargel, Info, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Mittelmeerhackbraten
Für die Familie: Mikrowellenrezept Rindfleisch wird in der Mikrowelle leicht zäh und fad. Doch als Hackfleisch, ...
Mitternachts-Kohlsuppe
Zwiebeln in heissem Schmalz dünsten. Gemüse, Lorbeer, Brühe und Tomatenmark zugeben, alles 20 Minuten köcheln lassen ...
Mitternachtssuppe
Mett anbraten, Zwiebeln und Paprika dazu, bis 1/2h schmoren (nicht zu weich!), Doseninhalte und Suppenpulver rein, e ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe